Auto.At   12.4.2024 12:54    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Frontera und neues Opel-Design
Medizinische Kontrolle des Fahrers
Gefährlich: Frauen im Auto unsicherWegweiser...
Audi ändert Namensschema
150 Mio. $ für Fisker
Wiener Öffis versuchen es mit WasserstoffWegweiser...
Zupf di, zupf di
Dacia Spring im Sommer neu
Mini Cooper E
ATU geht auch aus Österreich weg
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Skoda Kodiaq 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Service  16.10.2019 (Archiv)

KI und Unfälle

Ingenieure um Amir Khajepour von der kanadischen University of Waterloo haben ein intelligentes System für selbstfahrende Autos entwickelt, das die Folgen möglicher Unfälle minimieren soll.

Erkennt der Algorithmus, dass ein Zusammenstoß unvermeidlich ist, werden alle Varianten einer Reaktion in unvorstellbar kurzer Zeit durchgespielt. Die oberste Regel der Forscher beim Programmieren: Auf keinen Fall dürfen Fußgänger zu Schaden kommen. Das System wägt alle relevanten Faktoren ab, wie die eigene Geschwindigkeit und die der Fahrzeuge im Nahfeld, den voraussichtlichen Winkel, unter dem ein Aufprall stattfindet, den Fahrzeugtyp und die Unterschiede im Gewicht. Daraus errechnet es das beste Manöver, um die Folgen zu minimieren. Dazu gehören Bremsen oder das Einschlagen einer anderen Richtung.

'Das System berücksichtigt das gesamte Umfeld, einschließlich aller Fahrzeuge und Hindernisse', so Khajepours Kollege Dongpu Cao. Laut Khajepour ist ein solches System unumgänglich, weil die populäre Vorstellung, dass autonom fahrende Autos keine Unfälle verursachen, ein Mysterium sei. 'Es gibt hunderte oder gar tausende Variablen, über die wir keine Kontrolle haben', so der Verkehrsforscher. Es könne beispielsweise Blitzeis auftreten oder plötzlich Geröll aus einem Bergrutsch auf der Straße liegen.

Selbstfahrende Autos treffen in jeder Sekunde hunderte Entscheidungen, die auf den Daten beruhen, die Bewegungs-, Beschleunigungs- und andere Sensoren sowie Kameras erfassen. Das neue System basiert auf einem Algorithmus, der plötzliche Ereignisse berücksichtigt. Die Forscher versuchten allerdings nicht, extrem komplexe ethische Fragen zu berücksichtigen wie die, ob die Insassen des eigenen Fahrzeugs besser geschützt werden sollten als andere oder ob man alle Beteiligten möglichst weitgehend vor Verletzungen bewahren sollte.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#KI #AI #Ethik #Assistenz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Autonome Autos nicht sicherer
Die überwältigende Mehrheit aller Verkehrsunfälle ist auf menschliches Versagen zurückzuführen. Dennoch w...

Autonome Taxis nicht mehrheitsfähig
Selbstfahrende Autos wie jene der Alphabet-Tochter Waymo stoßen bei der US-Bevölkerung noch auf große S...

Verstand der Hunde
Straßenhunde, die nie eine Ausbildung oder ein Training absolviert haben, reagieren auf Gesten von Mensch...

Regie aus der KI
Forscher der Carnegie Mellon University (CMU) haben ein System für autonome Drohnen entwickelt, das diese...

IAA 2019: Videos
Die IAA zeigt einmal mehr die Trends aus dem Automobilbereich und lässt sich auch von fehlgeleiteten Prot...

Letsplay mit KI-Kommentator
Forscher des Georgia Institute of Technology und der University of Alberta haben ein KI-System entwickelt...

Die individuelle Mobilität: Kontinuität und Wandel
Auf unserer Webseite berichten wir regelmäßig über alle aktuellen Trends und Entwicklungen rund um das Th...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?

Aktuell aus den Magazinen:
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!
 Auto-Treffen im Schlosspark Youngtimer, Oldtimer, Classic Tuning
 2 bis 3 Stunden Smartphone-Nutzung täglich hoch

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple