Auto.At   16.5.2022 06:20    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

eAutos werden interessanter
Lotus Eletre
Karosserie als Akku
Volkswagen ID.Buzz präsentiert
Befragung zu Wohnen und ElektroautosWegweiser...
eFuel: Die Lügen der Grün-Lobby
Fisker Ocean gelandet
Alle neuen Elektroautos 2022
VW ID Buzz wird im März gezeigt
Elektroautos ohne Förderung nicht wirtschaftlich
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Bentley Hybridauto



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos
Stromer  16.10.2019 (Archiv)

Einride: Elektro-Güter

Einride, der schwedische Hersteller von autonomen, elektrisch betriebenen Transportfahrzeugen, hat in einer ersten Finanzierungsrunde von Investoren etwa 27 Mio. Euro eingesammelt.

Die Finanzspritze soll es dem Start-up ermöglichen, seine Software zu verbessern, seine Organisation auszuweiten und mehr Partnerschaften mit globalen Playern zu schließen. 'Autonom fahrende, elektrisch betriebene Fahrzeuge sind derzeit noch eine technische Herausforderung. Wenn sie aber einmal verfügbar sind, werden sie nachhaltige Auswirkungen darauf haben, wie wir uns fortbewegen oder wie wir in Zukunft Waren transportieren. Start-ups haben die Fähigkeit, hier Trends zu erkennen, neue Lösungen zu finden und diese dann als Pilotprojekte umzusetzen', meint Ute Teufelberger, Vorsitzende des Bundesverbands Elektromobilität Österreich, auf Nachfrage von pressetext.

Zu den Unternehmen, die in Einride investiert haben, gehören unter anderem der japanische Elektronikkonzern Panasonic und Autofabrikant Honda. 'Die Unterstützung und Erfahrung unserer Geldgeber wird uns helfen, neue kommerzielle Meilensteine und technologische Durchbrüche zu erreichen. Dadurch können wir den Frachttransport auf den Straßen effizienter, sicherer und nachhaltiger machen', meint Einride-CEO Robert Falck.



Die sogenannten 'Einride pods' sind Lastfahrzeuge, die autonom fahren können und dabei elektrisch betrieben werden. Erst im November 2018 hat Einride in Schweden eine Partnerschaft mit Deutsche-Bahn-Tochter DB Schenker begonnen und so die Erlaubnis erhalten, die Einride Pods für den Transport auf öffentlichen Straßen einzusetzen. Damit handelt es sich bei den Fahrzeugen um die weltweit ersten selbstfahrenden, elektrischen Lastfahrzeuge in kommerziellem Einsatz.

'E-mobile, autonome Logistikkonzepte spielen besonders im städtischen Raum eine immer wichtiger werdende Rolle, etwa bei der sogenannten 'letzten Meile'. Hier kann das ganze Potenzial der Elektromobilität ausgespielt werden', sagt Teufelberger. Bei der letzten Meile handelt es sich um den finalen Abschnitt einer Zulieferung, der bis an die Haustür des Empfängers führt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#LKW #Nutzfahrzeuge #Elektroauto



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Schneller zur eigenen Mobilität
Das eigene Auto steht für Freiheit, Unbekümmertheit und Unabhängigkeit. Für viele Menschen, gerade in kle...

Autonome Taxis nicht mehrheitsfähig
Selbstfahrende Autos wie jene der Alphabet-Tochter Waymo stoßen bei der US-Bevölkerung noch auf große S...

BAIC kauft Daimler
Der chinesische Kooperationspartner Beijing Automotive Group (BAIC) steigt bei Daimler ein. Über die 100-...

Verbrenner bleiben zukunftsfit
Schwere Lastkraftwagen sollen künftig emissionsfrei, zumindest aber emissionsarm fahren....

Elektro-Hermes
Daimlers LKW-Flotte wird mit einem Elektrotransporter, der von Hermes eingesetzt wird, ergänzt....

Sattelschlepper mit Brennstoffzelle
Während die meisten Elektro-Autobauer mit Akkus noch um größere Reichweiten kämpfen, hat die Nikola Motor...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Stromer | Archiv

 

 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung
 Porto 2022 Briefe werden in Österreich teurer
 Twitter an Musk verkauft 44 Mrd. Dollar für Übernahme

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple