Auto.At   9.8.2022 00:07    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Premium-Luxus  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Maserati im Motorsport?
Bentley Flying Spur S
Bentley Flying Spur Hybrid
Maserati Grecale elektrisch
Wiesmann Thunderball
DS 9 im Premiumsegment
mehr...









Aktuelle Highlights

Mustang Mach 1



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Premium-Luxus
Marken & Modelle  17.04.2019 (Archiv)

Tesla soll teurer werden

US-Autoriese Tesla erschwert den Kauf der Standardversion seines 'Model 3' - die hochpreisigeren Varianten sollen Geld in die Kassen bringen.

Dabei handelt es sich mit einem Preis von 35.000 Dollar (rund 31.000 Euro) um das günstigste E-Fahrzeug des Herstellers, das aus dem Shop genommen wurde. Das Model 3 soll in seiner Standardversion nicht mehr zum Online-Angebot gehören. Dadurch will das Management die Nachfrage nach einem enttäuschenden ersten Quartal 2019 künstlich pushen, berichtet 'Bloomberg'.

'Der Gedanke bei dieser Strategie ist, dass ein Zwischenhändler die Käufer zu einer teureren Version überreden kann, was im Online-Handel nicht so leicht funktioniert', meint Tim Schuldt, Head of Research Germany bei Pareto Securities, gegenüber pressetext. Zuletzt verfolgte Tesla den Ansatz, komplett auf den stationären Handel zu verzichten. Diese Strategie wurde aber mittlerweile ein Stück weit zurückgenommen. Normalerweise ist es laut Schuldt profitabler, online zu verkaufen, weil keine Abgaben an Händler nötig sind. Beim Online-Kauf neigen Kunden allerdings dazu, das günstigste Angebot zu nehmen, was Tesla vermeiden wolle.

Der vergleichsweise günstige Preis der Standardversion des Model 3 wurde von Tesla bei dessen Enthüllung im März 2016 besonders intensiv beworben. Um diese Version des Tesla Model 3 zu kaufen, müssen Kunden künftig zum Händler gehen oder beim Unternehmen direkt anrufen. Alle neuen Tesla-Fahrzeuge haben das Fahrassistenzsystem Autopilot als Standard eingebaut. Das Model 3 mit der Option 'Standard Range Plus', das eine Distanz von 390 Kilometern fahren kann, kostet 39.500 Dollar, mit Autopilot inkludiert. Das günstigere Standardmodell hat eine Reichweite von 350 Kilometern.

'Insgesamt wächst Tesla sehr schnell, die Automobilindustrie ist nicht das Gleiche wie Netflix oder Google, man muss viel investieren', sagt Schuldt. Ihm zufolge macht Tesla derzeit Verluste, weswegen das Unternehmen eine möglichst hohe Optimierung des Cashflow anstrebe. Tesla sei kein Selbstläufer, es bestehe weiterer Kapitalbedarf. 'Das Kapital an der Börse zu besorgen, wird unattraktiver. Es ist am besten für Tesla, wenn sie sich aus dem eigenen Cashflow finanzieren können', so Schuldt asbchließend im Gespräch mit pressetext.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Tesla #eCommerce #Preise



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tesla-Blase wird platzen
Wer auf den US-Autobauer Tesla setzt, könnte es mit einer Blase zu tun bekommen, die bald zu platzen dr...

Tesla Facelift mit 1000 PS
Es will eine der schnellsten Limousinen der Welt sein und doch sortiert es sich auf der Autobahn meist au...

Geht Tesla von der Börse?
Wenn Elon Musk twittert, dann hat das mitunter Auswirkungen wie jene Postings, die US-Präsident Trump abs...

Tesla - gehts noch?
Die Zeichen stehen auf Sturm. Elektroauto-Produzent Tesla mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, verliert in...

Tesla Model 3 wurde präsentiert
Ein Auto, das breitere Käuferschichten von Stromern überzeugen soll, wurde präsentiert. Als kleiner abges...

Tesla Model-X 90d im Test
Schnappt man sich den weissen SUV mit atemberaubenden Beschleunigungswerten und überschreitet dabei alle ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Tesla...

 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple