Auto.At   30.10.2020 08:13    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Auto-News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Test: Mercedes S-Klasse, die beste 2021
VW Touareg V8 TDI im Test
VW Golf: Starker Diesel und Clubsport GTI
Jaguar XE D200 2021
Hyundai i20 N-Line
VW ID.4 2020
Motornight September 2020 - Fotos & VideoFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Porsche Panamera 2021
Auto.At 08/2020Wegweiser...
Toyota Prius Plug-in Hybrid im Test
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Fotos: Ventilspiel Spielberg



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News

Marken & Modelle  10.04.2019 (Archiv)

BMW 8 Cabrio

Es gibt Fahrzeuge, bei denen es nicht mehr um praktische Erwägungen, sondern um reine Schönheit und Luxus geht. Zu den anspruchsvollsten darunter zählt das jetzt vorgestellte 8er Cabriolet, mit dem BMW das bisherige 6er Cabriolet ablöst.

Die neue Modellbezeichnung sollte dabei nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich um ein direktes Nachfolgemodell handelt: Abmessungen und Platzangebot haben sich nicht geändert. Der Preis schon.

Die sperrige Modellbezeichnung 'BMW M850i xDrive Cabriolet' des Testwagens gibt interessante Details preis: So gilt dieser 8er als M-Performance-Modell, positioniert zwischen den echten M-Modellen und den regulären BMW-Typen. Die Bezeichnung xDrive weist auf den serienmäßigen Allradantrieb hin: Dieser BMW bringt seine Kraft über alle vier Räder auf die Straße. Und das ist auch gut so, denn Leistung steht im Überfluss zur Verfügung: Stolze 530 PS (390 kW) leistet der 4,4-Liter-V8-Biturbo; das maximale Drehmoment von 750 Nm liegt auf einem Plateau von 1800 bis 4600 U/min an. Eine blitzschnell schaltende Achtstufen-Automatik aus dem Hause ZF ist Standard.



Trotz mehr als zwei Tonnen Leergewicht geht das neue 8er-Cabriolet brutal zur Sache: Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in nur 3,9 Sekunden absolviert, und die Abregelung bei 250 km/h dürfte weit von den tatsächlichen Möglichkeiten dieses Modells entfernt sein. Der Gesamtverbrauch liegt bei knapp 10 Litern pro 100 Kilometer, wozu man sich eines zurückhaltenden Gasfußes befleißigen muss. Und das fällt gar nicht so leicht - nicht nur, weil die Beschleunigung so viel Freude bereitet, sondern auch, weil der Auspuffklang schön aggressiv ausgefallen ist.

Fahrer und Beifahrer blicken auf eine Armaturentafel, die - wie schon beim Vorgänger - sehr eigenständig gestaltet ist und sich deutlich von der altmodischeren Formensprache der aktuellen Limousinen und SUV-Modelle der Marke abhebt. Nur die Instrumentierung ist wenig eigenständig ausgefallen, und sie wirkt mit ihren relativ großen Ziffern auch nicht sehr hochwertig. Ganz im Gegensatz übrigens zu den optional verfügbaren, verglasten Bedienelementen, die echtes Luxusklasse-Flair vermitteln.

Das originelle Stoffverdeck des Vorgängers mit seiner vertikal versenkbaren Glasscheibe und zwei Finnen ist einer konventionelleren Lösung gewichen, die jedoch perfekt funktioniert: In nur 15 Sekunden ist das Verdeck per Knopfdruck geöffnet oder verschlossen, und zwar bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h; der nachfolgende Verkehr an der plötzlich auf grün wechselnden Ampel wird es zu schätzen wissen. Gut, dass ein Windschott serienmäßig ist, schade, dass es nur einen durchschnittlichen Qualitätseindruck hinterlässt. Übrigens kann man auch hinten sitzen, eine Übung, die man allerdings eher Kindern überlassen sollte. Der Kofferraum fasst immerhin 350 Liter Gepäck.



Mit seiner Doppelquerlenker-Achse vorn und Fünflenker-Achse hinten lässt sich das 8er-Cabriolet äußerst zielgenau dirigieren, wobei sich das Auto durchaus kompakter anfühlt, als es seine relativ ausladenden Dimensionen vermuten lassen. Das Sperrdifferential erlaubt dem Profi sogar eindrucksvolle Fahreinlagen im Querformat.

Mindestens ebensoviel Freude bereitet es allerdings, mit reduziertem Tempo dahinzugleiten, sich vom Wind umfächeln zu lassen und die anerkennenden oder auch neidischen Blicke der anderen Verkehrsteilnehmer zu genießen. Wer die Provokation in Zeiten der Dieselkritik noch etwas weiter treiben möchte, kann sich übrigens auch für das 840d xDrive Cabrio mit seinem sensationellen 320-PS-Sechszylinder-Diesel entscheiden. Angenehmer Nebeneffekt: Die Spritkosten dürften dann knapp über der Hälfte liegen - und der Einstandspreis sinkt um mehr als 25 000 Euro.

Das Konkurrenzumfeld ist ambitioniert: Wer das Budget für ein 8er Cabrio hat, findet Alternativen in Form der E- oder S-Klasse-Cabriolets von Mercedes-Benz - oder auch bei Porsche oder Maserati. Bei allen dieser Autos geht es - wie eingangs erwähnt - vor allem um Schönheit und Luxus. Das BMW 8er Cabriolet liefert diese Eigenschaften in besonderer Perfektion.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#BMW #Cabrio #Sportwagen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Test: Mercedes S-Klasse, die beste 2021
Hat die Oberklasse noch eine Zukunft? Diese Frage hat man sich bei Daimler schon lange nicht mehr gestellt, verrät Uwe Ernstberger, Leiter der großen Baureihen, im Gespräch.

BMW 4er Cabrio
Die Romantik eines Cabrios: Ein offenes Auto ist Luxus, ein Auto für besondere Anlässe, für die Fahrt in den Sonnenuntergang oder ins Lieblingscafé.

BMW M850i First Edition
Zur Markteinführung des neuen 8er Coupé im Frühjahr bringt BMW auch das Sondermodell M850i x-Drive Coupé ...

BMW Z4 2019 wird größer
BMW stellt den bayerischen Herbst ins Sternzeichen des wachsenden Wagens und widmet sich den automobilen ...

BMW X7
Mit dem X7 legt BMW noch eins auf seine SUV-Baureihen drauf. Das größte Sport Utility Vehicle der Bayern ...

BMW M5 Competition
Der Kampf um die Krone in der oberen Mittelklasse tobt, als gäbe es kein morgen. Ob BMW M5, Alpina B5 Bit...

BMW i8 als Cabrio
BMW feiert auf der Autoshow in Los Angeles die Weltpremiere des offenen i8. Der Plug-in-Hybrid-Roadster m...

BMW 6 für 2015 im ersten Test
Ist es wirklich schon so weit? Manchmal wundert es einen, wenn die Einladung für die Vorstellung eines ne...

BMW M6 Coupe
Einer der schnellen Sorte: der BMW M6 Coupè. In 4,2 Sekunden ist Tempo 100 erreicht. Und dort ist ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu BMW...
  Mehr zu Mercedes-Benz...
  Mehr zu Porsche...

 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Hochzeiten 2021/2022 Termine werden eng durch Verschiebungen.
 Paypal-Gebühren nicht hier Wie man keine Kosten bei Paypal hat...
 Fast and Furious 9 Noch drei Filme der Serie
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple