Auto.At   23.10.2021 03:16    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Nissan kommt ohne Menschen aus
Treibstoff aus Giftgas
Abgase zur Verbesserung des Klimas
Neuer Opel Astra vorgestellt
Schneller zur eigenen Mobilität
Harley Davidson European Bike Week findet 2021 statt
Toyota Yaris Cross am September
Moon City wandert in die Kärntner Straße
Autonome Autos begegnen sich
Bugatti Divo 1 verabschiedet sich
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Peugeot 308 III 2021



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Service  08.04.2019 (Archiv)

Crashvideos als Gefahr

Weil sie am Steuer soziale Medien nutzen, gefährden Autofahrer in den USA oft Ersthelfer bei Unfällen.

Das ergibt eine gemeinsame Umfrage des National Safety Council und des Emergency Responder Safety Institute. Insgesamt wurden 2.001 Probanden befragt, die einen Führerschein haben und mindestens 15 Minuten pro Woche ein Auto fahren.

Bei der Umfrage gaben fast drei Viertel (71 Prozent) der Befragten zu, ein Foto zu machen, wenn sie ein Unfallfahrzeug sehen. 60 Prozent posten die Fotos in sozialen Medien und 66 Prozent schicken eine E-Mail zur Unfallsituation. Sie tun das während sie am Steuer sitzen. In normalen Fahrsituationen machen 24 Prozent Fotos, 29 Prozent nutzen soziale Medien und 24 Prozent verschicken E-Mails.

'Natürlich ist jede Form der Ablenkung schlecht. Immer, wenn die Konzentration auf das Fahren nachlässt, können Unfälle passieren', sagt Roland Frisch, PKW-Chefinstruktor beim ÖAMTC, im Gespräch mit pressetext. Es sei schlimm genug, dass von Unfallstellen Fotos gemacht werden, aber das könne auch zu Folgeunfällen führen.

Obwohl sie zu riskantem Fahrverhalten gegenüber Rettungswägen neigen, halten sich 62 Prozent der Befragten für überdurchschnittlich gute Fahrer. 80 Prozent der Probanden geben an, sie würden langsamer werden, wenn sie ein Notfallfahrzeug sehen, um die Situation zu erkennen. Das hält laut der Studie aber den Verkehr auf. Frisch: 'Viele Fahrer unterschätzen, welche Wegstrecke sie während einer Ablenkung zurücklegen. Beim Schreiben einer Nachricht oder dem Einstellen des Fokus der Kamera vergehen mehrere Sekunden, bei Höchstgeschwindigkeit entsteht hier ein gewaltiger Blindflug. Wenn andere auch abgelenkt werden, passiert leicht ein Auffahrunfall.'

Der Studie zufolge sterben in den USA jährlich tausende Fahrer aufgrund von Ablenkung am Steuer. Seit Beginn dieses Jahres haben allein in den USA 16 Ersthelfer wegen Folgeunfällen ihr Leben verloren. 16 Prozent der Befragten gaben zu, sie hätten schon einmal das Auto eines Ersthelfers erfasst oder beinahe erfasst. Trotzdem glauben 89 Prozent, dass abgelenkte Autofahrer die Hauptgefahr für Ersthelfer sind. Etwa die Hälfte der Probanden meint, von einem Auto erfasst zu werden, sei ein natürliches Risiko für Ersthelfer.

Laut Nick Smith, CEO des National Safety Council, verdienen Ersthelfer ein besonders hohes Maß an Schutz, weil sie in schwierige und emotional belastende Situationen geraten. 'Halten Sie Ihre Kommunikation abseits der Straße. Trennen Sie die Verbindung und fahren Sie einfach', mahnt Smith. 'Für Ersthelfer muss Eigenschutz vor Fremdschutz gehen, sie müssen zuerst auf ihre Umgebung achten und dürfen nicht darauf vertrauen, dass andere die Situation richtig einschätzen', ergänzt Frisch.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Video #Unfall #Social Media #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Youtube am Steuer
Smartphones sind die perfekte Ablenkung - auch am Steuer. Schon acht Prozent der US-Autofahrer geben zu, ...

Abschleppen mit dem Bus
Das Auto mag nicht mehr? Nun gut, dann wartet man auf den Bus. Nicht, um mit diesem zu fahren, sondern um...

Crashes, Fails und russische Kameras
Was da auf den Straßen Russlands abgeht, ist extrem. Und was davon auf Youtube landet, noch mehr. Die Vid...

Das gibt's nur in Russland
Die 'Driving in Russia' Videos erfreuen sich ja bereits größter Beliebtheit, dass in Russland aber genere...

Crash-Videos aus Russland
Highlights und Top-Listen in Youtube umfassen u.A. immer wieder die Videos von Russlands Straßen. Das hä...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 Zensur in China Vertrauenswürdige Quellen als Filtermittel
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen
 Instagram und Essstörungen Junge Mädchen mit Problematischem konfrontiert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple