Auto.At   16.1.2021 19:49    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kia: Neues Logo und Selbstbewusstsein
19% weniger Verkehrstote
Luft zu gut für Beschränkungen
Platin in Brennstoffzelle
New Opel in knallgelb
BSA bei Mahindra
Was ist mein Auto wert?Wegweiser...
Wieder Wankel-Mazda
Neue Motorbezogene VersicherungssteuerWegweiser...
Winterreifen ab November
mehr...








Video RGB LED


Aktuelle Highlights

Mustang Mach e



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  13.01.2019 (Archiv)

Mehr Reichweite durch neue Katalysatoren

Forscher der University of Illinois, Chicago (UIC) haben 2D-Materialien entwickelt, die Elektroautos zu einer deutlich höheren Reichweite verhelfen und bei Geräten wie Smartphones für längere Laufzeiten sorgen könnten.

Denn die Materialien dienen als Katalysatoren in sogenannten Lithium-Luft-Akkus. Dort sorgen sie für bis zu zehnmal mehr Kapazität als traditionelle Katalysatoren, so die UIC in einer Aussendung.

'Derzeit schaffen Elektroautos im Schnitt rund 160 Kilometer pro Aufladung, aber durch die Verwendung von 2D-Katalysten in Lithium-Luft-Akkus könnten wir eher 640 bis 800 Kilometer erreichen', meint Amin Salehi-Khojin, Professor für Maschinen- und Industrietechnik an der UIC. Das liegt daran, dass Lithium-Luft-Akkus als potenzielle Nachfolger der heutigen Lithium-Ionen-Technologie ohnehin mehr Kapazität bieten sollten - und die von Salehi-Khojins Team entwickelten 2D-Materialien diese offenbar nochmals deutlich steigern können.

Die Forscher haben 15 verschiedene 2D-Übergangsmetall-Dichalkogenide (TMDCs) synthetisiert. Diese Materialklasse hat elektrische Eigenschaften, die sie grundsätzlich als Katalysator interessant machen. Das Team hat dann die Performance der 15 Materialien in einem elektrochemischen System, das einen Lithium-Luft-Akku nachahmt, analysiert. 'In ihrer 2D-Ausführung haben diese TMDCs viel bessere elektronische Eigenschaften und eine größere Reaktionsoberfläche für die elektrochemischen Reaktionen in einem Akku, während ihre Struktur stabil bleibt', sagt die projektbeteiligte UIC-Doktorandin Leily Majidi.

Einige der TMDCs haben sich so als geeignet erwiesen, um eine deutlich höhere Kapazität zu erreichen. Zudem versprechen die 2D-Materialien ein schnelleres Auf- und Entladen von Akkus. Ersteres ist ein stets gefragter Vorteil, letzteres besonders nützlich in Anwendungen, wo manchmal schnell viel Energie erforderlich ist - beispielsweise das Beschleunigen von Autos. 'Diese neuen Materialien bieten einen neuen Weg, Akkus auf die nächste Stufe zu heben. Wir müssen nur Wege entwickeln, sie effizienter und in größerem Maßstab zu produzieren und zu tunen', meint Salehi-Khojin.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Stromer #Elektroautos #Forschung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zweitnutzung für Akkus
Forscher der WMG, University of Warwick haben für Nissan einen Prozess entwickelt, um schneller und gün...

Audi e-tron im ersten Test
Alle guten Dinge sind drei, müssen sich die Audi-Verantwortlichen gedacht haben, als sie die Markteinführ...

Nissan Leaf: 415km im WLTP-Test für die Stadt
Der WLTP-Test ersetzt den Prüfzyklus für den Normverbauch seit 2017 und bringt Ergebnisse näher dem typis...

Tesla Model 3 wurde präsentiert
Ein Auto, das breitere Käuferschichten von Stromern überzeugen soll, wurde präsentiert. Als kleiner abges...

VW E-Golf und Golf GTE
Wohl dosiert und in bekömmlichen Portionen serviert Volkswagen die Vielfalt seines beliebtesten Menüs: di...

Kreisel Electric liefert an VW
Bei der Autoshow Vienna wurde bekannt gegeben, dass die innovative Energie-Lösung von Kreisel aus Oberöst...

Tesla Model S P90D im Test
Der Name des kroatischen Physikers und Erfinders elektrisiert Autofahrer rund um den Erdball, seit der US...

Porsche als Elektro-Cabrio im Test
Elektroautos seien die Zukunft, heißt es. Infrastruktur wird gebaut, auch. Und e-Mobile zwischen Tesla un...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

 

 


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino

Aktuell aus den Magazinen:
 Fristen und Arbeitsmarkt Corona und Krisen machen mehr Probleme
 VW vergleicht ID.4 Mitbewerb in Analyse und Vergleich
 Tuning-Autos für die Polizei? Regierung als schlechtes Vorbild
 Flash im Ruhestand Endgültiges Ende des Plug-Ins im Browser
 Schnelltest per DVD Neuer günstiger Corona-Test

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple