Auto.At   25.10.2020 09:18    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Grüne LKW
Lexus LC Cabriolet
Schlimme autonome Autos
EuroNCAP-Tests wurden verschärft
Halbe Million Nissan Leaf
CO2 aus der Luft filtern
Video: Rock-Roll im Autokino 2020Video im Artikel!
29% Tote ohne Gurt
Treibstoff aus Reifen
Behüter der Kinder waren unterwegsFotoserie im Artikel!
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Fotos: Ventilspiel Spielberg



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Service  08.08.2017 (Archiv)

Mazda bei Motoren innovativ

Der erste selbstzündende Benziner ist nicht alles, was sich die Japaner vorgenommen haben. Dazu kommt noch eine engere Allianz mit Toyota im Elektroauto-Bereich.

Mazda gibt den Diesel noch nicht verloren: Zur Unternehmensstragie bis 2030 gehört auch die Entwicklung einer neuen Dieselmotorengeneration ab dem Jahr 2020. Bereits ein Jahr früher will der japanische Autohersteller einen Benzinmotor mit Selbstzündung wie beim Diesel vorstellen. Das Skyactiv-X genannte Triebwerk wäre das erste Serienaggregat dieser Art weltweit. Derzeit hat Mazda bereits die Benziner (Skyactiv-G) mit der höchsten und die Diesel (Skyactiv-D) mit der niedrigsten Kompression im Programm. Ebenfalls Teil des Zukunftsplans ist die stufenweise Einführung teil- oder vollelektrischer Fahrzeuge zum Wechsel des nächsten Jahrzehnts.

Der Skyactiv-X wäre der weltweit erste Serien-Benzinmotor mit Kompressionszündung, bei der sich das homogen-magere Kraftstoff-Luft-Gemisch wie bei einem Dieselmotor spontan selbst entzündet, wenn es im Brennraum komprimiert wird. Die NOx-Rohemissionen bleiben trotz der sehr mageren Verbrennung laut Mazda auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Eine patentierte Verbrennungsmethode namens „Spark Controlled Compression Ignition“, kurz SPCCI, leitet die Kompressionszündung durch einen von der Zündkerze erzeugten zusätzlichen Druckanstieg im Brennraum kontrolliert ein. Diese Methode soll die beiden größten Probleme, die bisher eine Großserienfertigung eines Benzinmotors mit Kompressionszündung verhindert haben, lösen: Maximierung des Betriebsbereichs, in dem Kompressionszündung möglich ist, sowie ein nahtloser Übergang zwischen Betrieb mit Kompressions- und Fremdzündung.

Die Kompressionszündung ermöglicht die sichere und vollständige Verbrennung eines extrem mageren Kraftstoff-Luft-Gemisches. Dadurch steigt die Effizienz des Motors um 20 bis 30 Prozent gegenüber der heutigen Skyactiv-G-Generation. Der Kraftstoffverbrauch liegt unter dem Niveau des aktuellen Skyactiv-Dieselmotors, während das Drehmoment zwischen zehn und 30 Prozent über dem Niveau des aktuellen Benzinmotors von Mazda liegt.

Mazda und Toyota arbeiten enger zusammen

Die beiden japanischen Autobauer übernehmen gegenseitige Kapitalanteile und besiegeln einen Pakt zur gemeinsamen Produktionsstätte, zur Entwicklung von Elektro-Autos und digitalen Technologien. Ziel des neuen Bündnisses zwischen Mazda und Toyota ist, nachhaltige Mobilitätsangebote in Zukunft gemeinsam zu entwickeln. Dabei bleiben die beiden Marken eigenständig und operativ autonom. Die neue Allianz konkretisiert eine Rahmenvereinbarung, die schon seit 2015 zwischen Mazda und Toyota existiert.

Als Joint-Venture eröffnen Mazda und Toyota in den USA bis 2021 eine neue Produktionsstätte. Dafür werden 1,6 Milliarden Dollar investiert. 300.000 Autos pro Jahr sollen dort dann vom Band laufen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mazda #Benzin #Diesel #Motoren #zukunft



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Comeback bei Mazda
Mit dem Comeback-Bonus gibt es jetzt auf alle lagernden Fahrzeuge zusätzlich zu allen anderen Aktionen 50...

Mazda Kai in Tokio
Mit der Studie eines Kompaktwagens mit selbstzündendem Benzinmotor blickt Mazda auf der Motorshow in Toki...

Neuer Mazda CX-5 im Test
Japaner lieben die Harmonie, und daher sind plötzliche Richtungswechsel nicht unbedingt ihre Sache. Wenn ...

Wankelmotor passt ins Konzept
Mazda zeigt auf der Tokyo Motorshow den RX-Vision. Das Konzeptauto ist ein reinrassiger Sportwagen, anget...

Mazda CX5 im Auto.At-Test: Raumwunder
Mazdas neue Designlinie wollten wir nicht unbeachtet lassen und schnappten uns den neuen SUV der Japaner,...

Mazda5 im Test
Familie, was willst du mehr? Außer ein großes geräumiges Auto, in dem sogar noch ein paar Freunde Platz f...

Mazda 3 MPS im Test
Kleines Spaßmenü mit extra Scharf: Die Welt der kleinen Rennflitzer ist groß. Von den Franzosen bis zu de...

40 Jahre Wankelmotor bei Mazda
Mazda feiert ein doppeltes Jubiläum. Genau vor 40 Jahren, also 1967, präsentiert das Unternehmen den Cosm...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Mazda...
  Mehr zu Toyota...

 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Fast and Furious 9 Noch drei Filme der Serie
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum
 Welche Inhalte im Business-Video? So kommt man zu guten Contents für Videos.
 Bewerbung mit Video Film-Portrait statt Bewerbungsmappe?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple