Auto.At   29.11.2020 21:27    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Auto-News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Mazda 3 Turbo
BMW iX: Richtige Nase für Elektro?
Arteon im Test
Test: Mercedes S-Klasse, die beste 2021
VW Touareg V8 TDI im Test
VW Golf: Starker Diesel und Clubsport GTI
Jaguar XE D200 2021
Hyundai i20 N-Line
VW ID.4 2020
Motornight September 2020 - Fotos & VideoFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

VW Golf R 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Marken & Modelle  14.06.2017 (Archiv)

Hyundai Kona kommt noch 2017

Die SUV-Welle rollt und rollt. Bei den großen und kompakten Formaten scheint langsam eine gewisse Sättigung erreicht. Doch in den Segmenten darunter gibt es noch Lücken.

Hyundai rundet mit dem jetzt enthüllten Kona sein Angebot nach unten ab. Auf der IAA in Frankfurt im September wird er dem Publikum präsentiert, im November dann beim Händler stehen.

Der nur 4,17 Meter kurze Mini-SUV, dessen Name von einem Surfer-Strandabschnitt auf der Big Island von Hawaii abgeleitet ist, tritt gegen Modelle wie Peugeot 2008, Renault Captur, Honda HRV oder dem gerade präsentierten Citroen C3 Aircross an. Anders als diese soll der Kona mit Kunststoffbeplankung rundum, schwarz betonten Radhäusern und silberfarbener Unterfahrschutzblende am Heck aber nicht nur so aussehen wie ein SUV, sondern sich mit Allradantrieb auch abseits der Straße bewegen können. Wenn auch nur mit dem stärkeren der vorerst angebotenen Benzinmotoren.



Der Vierzylinder-Turbo 1.6 T-GDI leistet 177 PS, beschleunigt den Kona via Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7-DCT in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 und macht ihn bis zu 205 km/h schnell. Einstiegsversion zum Marktstart im November wird ein Dreizylinder-Turbo mit 120 PS, der serienmäßig über ein Sechs-Gang-Handschaltgetriebe bewegt wird. Er erreicht nach exakt zwölf Sekunden die 100er-Marke und eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h. Erst 2018 soll ein neuer 1,6-Liter-Dieselmotor fertig werden, der dann wahlweise mit 115 PS und 136 PS angeboten wird. Eine Elektro-Variante des Kona soll ebenfalls im kommenden Jahr folgen.

Neben der SUV-Optik fallen die kurzen Überhänge und die – wie bei den Citroen-Modellen – zweigeteilten Leuchteinheiten mit den LED-Tagfahrlichtern oberhalb der Scheinwerfer auf. Dazu kommen bis zu 18-Zoll große Räder sowie bis zu zehn farbenfrohe Lackierungen mit so wohlklingenden Namen wie Blue Lagoon, Tangerine Comet, Dark Knight oder Velvet Dune, optional zu kombinieren mit kontrastierenden Dachfarben in Schwarz oder dunklem Grau.



Trotz der Kürze zeigt sich der Mini-SUV bei einer ersten Sitzprobe sehr geräumig. Mit 2,60 Meter Radstand und 1,80 Meter in der Breite findet man vorne wie hinten bequem Platz. Und auch der Kofferraum erreicht mit 361 Liter fast Golf-Niveau. Materialien und Oberflächen fühlen sich gut an, auch wenn die schwarz-graue Standardoptik nicht so recht zum poppigen Äußeren passen will. Doch wie es sich für einen Lifestyle-SUV gehört, kann der Kona mit bunten Accessoires individualisiert werden. So lassen sich Lüftungsdüsen, Schalthebelverkleidung, Zündschloss-Einfassung, Sitz- und Lenkrad-Nähte bis hin zu den Sicherheitsgurten optional in Orange, Limone oder Rot ordern.

Bemerkenswerter ist die für diese Klasse üppige Komfort- und Sicherheitsausrüstung. So lässt sich etwa das Audio- oder Navigationssystem über den bis zu acht Zoll großen, frei stehenden Touchscreen auf dem Instrumententräger steuern. Die Smartphone-Koppelung via Android Auto und Apple Carplay gehört ebenso zum Standard wie Bluetooth zum Musikstreaming oder Telefonieren via Freisprecheinrichtung. Auch eine Ablagefläche zum kabellosen Laden des Smartphones ist zu haben. Ein Sound-System des amerikanischen Hi-Fi- Spezialisten Krell mit acht Lautsprechern sorgt für akustische Untermalung.

Und erstmals ist in einem Hyundai-Volumenmodell hierzulande ein Head-up-Display zu finden. Dabei handelt sich „nur“ um die kostengünstige Lösung einer kleinen Plastikscheibe, die auf Knopfdruck oberhalb des Kombiinstruments hochfährt und auf der Tempo, Navigation, Tankinhalt oder Hinweise der Assistenzsysteme projiziert werden.

Apropos Assistenzsysteme: Analog zum serienmäßigen Schutzschirm im Hyundai i30 soll auch der neue Kona in seinem Segment Maßstäbe setzen. Je nach Ausstattungsvariante wacht im kleinsten SUV von Hyundai ein Heer an elektronischen Helfern, vom autonomem Notbremsassistenten inklusive Fußgänger-Erkennung über Totwinkel-, Müdigkeits- und Querverkehrswarner, einem aktivem Spurhalteassistenten sowie Fernlicht- und Aufmerksamkeitsassistenten bis zu Bergabfahr- und Berganfahrassistent und Lichtsensoren.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Hyundai #SUV #2017



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kona fährt 484 km
Erstmalig im Hyundai Kona Elektro mit 64-kWh-Batterie eingesetzte Leichtlaufreifen sowie Anpassungen beim...

Hyundai Kona im ersten Test
Mit dem Kona rundet Hyundai seine SUV-Palette nach unten ab und will mit auffälligen, extravaganten Desig...

IAA 2017: Wohin weist der Weg?
Kann eine IAA noch Neuheiten bringen, wenn die Hersteller schon lange vorher die Zukunft zeigen? Ein Über...

Audi-KI aus Linz
Audi und die Johannes-Kepler-Universität Linz (JKU) forschen künftig gemeinsam am intelligenten Auto der ...

Vienna Auto Show 2017 - Infos und alle Fotos
1000 Fotos von der Autoshow Vienna 2017 - und alle Informationen zur Automesse in Wien!...

Hyundai Intrado Studie
Die Koreaner zeigen, wie sie sich ihre Autos in Zukunft vorstellen. Die Studie Intrado zeigt eindrucksvol...

Hyundai Grand SantaFe und ix35
Hyundai zeigt auf dem Genfer Autosalon erstmals den Grand Santa Fe. 22cm länger wird der neue Santa Fe mi...

Hyundai Santa Fe 2012
Nicht ix45 heißt der Wagen zwishen dem ix35 und dem ix55, denn Santa Fe ist bei den Kunden gut angekommen...

Mitsubishi ASX: Ab 2012 mit Peugeot und Citroen
Basierend auf der Plattform des neuen Crossover-Modells Mitsubishi ASX, der jetzt auf den deutschen Markt...

Hyundai Santa Fe: Vom Offroader zum Edel-SUV
Das ATH - Hinsberg Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem sportlich dynamischen Hyundai Santa Fe auch ...

Hyundai Terracan 2,9 CRDi GLS
Alle Sport Utility Vehicles (SUV), die Lifestyle-Autos unserer Zeit, unbesehen als legitime Nachfolger de...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Citroen...
  Mehr zu Honda...
  Mehr zu Hyundai...
  Mehr zu Peugeot...
  Mehr zu Renault...

 

 


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp

Aktuell aus den Magazinen:
 Förderung Elektroautos 2021 Österreich subventioniert Stromer weiter
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern
 Luft vor Viren reinigen Geräte für den Innenraum

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple