Auto.At   9.8.2020 01:20    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Behüter der Kinder waren unterwegsFotoserie im Artikel!
Auto-Absatz steigert sich wieder
Autokino am Parkplatz
Assistenten sehen um die Kurve
Benziner noch stark optimierbar
Autonome Autos nicht sicherer
Hertz insolvent
Comeback bei Mazda
DS3 Crossback E-Tense
Neuwagenkauf: So finanzieren Sie einen neuen PKW
mehr...









Aktuelle Highlights

Motornight 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Service  31.01.2011 (Archiv)

Weniger Rückrufe 2010

Seit Beginn der ÖAMTC-Rückruf-Auswertungen im Jahre 2005 wurden durchschnittlich 94,5 Rückrufaktionen pro Jahr in Österreich durchgeführt. '2010 kam es in Österreich zu insgesamt 86 Fahrzeug-Rückrufaktionen', berichtet ÖAMTC-Techniker Robert Czarnecki.

Die Gründe für diese Rückrufaktionen waren auch im vergangenen Jahr wieder sehr unterschiedlich. 'Prinzipiell können alle Ursachen in drei große Bereiche gegliedert werden', erklärt der ÖAMTC-Experte, 'nämlich mechanische, elektrische und elektronische Fehler'.

Auch wenn die Gesamtzahl der Rückrufe im Vergleich zu 2009 um 7,5 Prozent zurückgegangen ist, entspricht die Verteilung der Fehlerart im Großen und Ganzen der des Vorjahres. 'So sind etwa mechanische Mängel, wie z. B. fehlerhafte Perforierung der Airbag-Abdeckung, mangelhafte Verlegung eines Kabelstrangs oder Befestigung von Schrauben mit unzureichendem Drehmoment weiterhin die häufigste Ursache für Rückrufaktionen', zählt der ÖAMTC-Techniker auf. 'Ihr Anteil liegt bei immerhin 81 Prozent.' Die restlichen 19 Prozent fallen auf elektronische (zehn Prozent) und elektrische (neun Prozent) Mängeln. Neben den üblichen Kfz- und Motorrad-Rückrufaktionen wurde 2010 auch erstmalig ein Elektroauto in der ÖAMTC-Statistik erfasst.

Dominiert wurde das Jahr 2010 in punkto Rückrufen sicherlich durch die lang andauernde Rückruf-Serie eines japanischen Fahrzeugherstellers. 'Weltweit waren weit mehr als zehn Millionen Fahrzeuge von dieser Aktion betroffen', erinnert sich der ÖAMTC-Experte. 'Anlass dafür war ein technischer Mangel, nämlich ein klemmendes Gaspedal.' Der Fahrzeughersteller selbst musste durch die Rückrufaktion nur kurzfristige Einbußen in Bezug auf Absatz und Aktienkurs hinnehmen. Langfristig hatte die Rückrufserie keine negativen Auswirkungen auf das operative Geschäft des Fahrzeugkonzerns. 'Offensichtlich sind die Auswirkungen einer Rückrufaktion für den Fahrzeughersteller in der Realität geringer als bisher angenommen', analysiert der ÖAMTC-Techniker.

Die anhaltend starke Medienpräsenz von Rückrufaktionen im vergangenen Jahr hatte zur Folge, dass sich die Konsumenten verstärkt mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben. 'Das führte zu einer Sensibilisierung der Endverbraucher', erklärt der ÖAMTC-Techniker. Dieser positive Nebeneffekt ist durchaus begrüßenswert. Denn schließlich handelt es sich bei einer Rückrufaktion um einen sicherheitsrelevanten Mangel am Fahrzeug, der so schnell wie möglich beseitigt und nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte. 'Gerade Kfz-Rückrufaktionen sind das sicherste Mittel, um ein Manko aus dem Weg zu räumen und das Verletzungsrisiko des Nutzers zu minimieren', führt der ÖAMTC-Experte aus. 'Denn jedes fehlerhafte Produkt kann relativ leicht dem tatsächlichen Besitzer zugeordnet werden.'

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Rückruf #ÖAMTC #Bilanz #2010 #Statistik



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
24 Mio. Airbags fehlerhaft?
Der Abgas-Skandal ist eigentlich nur ein geringer. Spannender ist jedoch das Problem der Airbags von Taka...

Mehr Rückrufe als Verkäufe...
Die weltweit 18 größten Autobauer haben im ersten Halbjahr 2013 in den USA mehr Wagen zurückrufen müssen ...

Honda ruft 300.000 Autos zurück
Der Automobilhersteller Honda hat wegen fehlerhafter Airbags eine weltweite Rückrufaktion gestartet. Bei ...

Porsche 911 muss in die Box
Porsche lässt derzeit im Rahmen einer Rückrufaktion die Zentral-Radschraube bei diversen Modellen der 911...

Volvo prüft Sitze
S40, V50, S60 und XC60 werden lt. ÖAMTC in die Werkstätten gerufen, um die elektrischen Vordersitze zu pr...

Rückrufe bei Chrysler
Eine knappe Viertelmillion muss zur Kontrolle in die Werkstatt: Chrysler müsse bei Fahrzeugen am Schlüsse...

Auto-Service: Rückrufe und Mitteilungen
Wenn nach dem Verkauf bekannt wird, dass ein Teil am Auto Probleme machen könnte, dann rufen gute Automar...

Was, wenn das Gaspedal hängt?
Die Meldungen von Rückrufen bei Toyota und weiteren Marken in den letzten Tagen sind zwar nicht besorgnis...

Toyota ruft auch in Europa zurück
Toyota Motor Europe hat den Rückruf von acht Modellen bekannt gegeben. Bei den Fahrzeugen kann es zu eine...

Rückruf: 3,8 Mio. Toyota müssen in die Werkstatt
In den USA hat Toyota die größte Rückrufaktion der Firmengeschichte vor. Nach einem tödlichen Unfall aufg...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend
 Twitter-Hacker Bitcoin über bekannte Personen gefordert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple