Auto.At   20.4.2024 22:12    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Finanzierung mit KI gerechter?Wegweiser...
Wie viel KW/PS soll ein Auto haben?
Fitcamx Dashcam im Test
Zulassungsschein auch am Smartphone
SUV in Städten verbieten?
Versicherung mit Selbstbehalt verbilligen?Wegweiser...
Grüne StVO für mehr Willkür in Gemeinden
Änderungen für Autofahrer 2024 in Österreich
90000km bis zum Vorteil für Elektroautos
Autobahnvignette 2024 jetzt verfügbarWegweiser...
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Skoda Kodiaq 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  30.09.2009 (Archiv)

Fallen beim Handy-Parken

'Handy Parken' ist in acht Städten Österreichs möglich und stellt eine attraktive Alternative zur 'Zettelwirtschaft' dar. Doch es gibt Fallen, in die viele Autofahrer tappen.

Dabei ist eine sorgfältige Vorgangsweise wichtig, mahnt der ARBÖ, sonst kann das 'Handy Parken' schnell zu einer teuren Falle werden. Der ARBÖ hat die fünf gängigsten Fallen zusammengefasst:

SMS-Antwort nicht abgewartet?

Eine SMS abzuschicken allein reicht nicht, so der ARBÖ. Solange die SMS-Antwort nicht zurückkommt, parkt man illegal. Erst wenn die SMS eingetroffen ist, läuft die Parkuhr. Pech hatte ein ARBÖ-Mitglied, das sofort nach Abschicken der SMS sein Auto verließ. Die Antwort traf erst später ein - ausgerechnet während dieser Zeit wurde das abgestellte Fahrzeug kontrolliert. Der Autofahrer musste 21 Euro Strafe zahlen.

Die SMS fehlerhaft abgeschickt?

Wer in der Hektik seine SMS fehlerhaft abschickt, in Wien beispielsweise versehentlich eine '6' anstatt einer '60' für die Minutenanzahl eingibt und losschickt riskiert ebenfalls eine Fehlbuchung und damit eine Geldstrafe. Denn das System geht in diesem Fall nicht von sechs Minuten, sondern von sechs Stunden aus, die in Wien gar nicht erlaubt sind, warnt der ARBÖ weiters.

Stadtwechsel: den Stadtnamen nicht vergessen!

Hat man sich bei handyparken.at registriert und eine bevorzugte Stadt ausgewählt kann man trotzdem auch in einer anderen Stadt mit dem Handy bezahlen. Wohnt man beispielsweise in St. Pölten und fährt zum Weihnachtseinkauf nach Wien muss man zusätzlich zur Minutenanzahl auch noch 'Wien' der SMS anfügen ('30 Wien') - wehe man vergisst auf diesen wichtigen Zusatz, denn dann wird die Parkzeit in St. Pölten abgezogen und in Wien muss man Strafe zahlen. Natürlich kann man auch nur in den Städten mit dem Handy zahlen, die an das System angeschlossen sind!

Zur falschen Uhrzeit gebucht

Pech hat wer irrtümlich zu einer Uhrzeit bucht, in der eigentlich keine Parkgebühren gezahlt werden müssen. Zum Beispiel in der Nacht, zwischen 1 und 3 Uhr, wo überall freies Parken erlaubt ist.

Parkzeit illegal verlängern

Technisch wäre es zwar möglich, nach Ablauf der maximalen Parkzeit den elektronischen Parkschein einfach zu verlängern. Rechtlich ist es verboten warnt der ARBÖ. Denn das Fahrzeug muss zwischen den maximalen Parkzeiten um eine Fahrzeuglänge bewegt werden. Das heißt: Der Parkplatz muss gewechselt werden!

Das 'Handy Parken' per SMS ist in Wien, Bregenz, Gleisdorf, Gmunden, Mödling, Stockerau, St. Pölten und in Wels möglich.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kein Parkpickerl mehr in Wien
Die Parkraumbewirtschaftung in der Stadt Wien basiert derzeit auf Pickerln und Parkscheinen, dazu noch di...

Parkplatz-Blockwarte in England
Per App können Briten Fotos von Parkvergehen einsenden. Bekommt der Lenker eine Strafe, ist dem Melder ei...

Handy-Parken mit automatischer Verlängerung
Die neue 'offizielle' Handyparken-App hat in den Funktionen zugelegt und kommt praktischer daher. Trotzde...

Neue Parkgebühren in Wien
Die grüne Stadträtin Maria Vassilakou hat heute die neue Preisstruktur für die 'bewirtschafteten' Parkplä...

Strafzettel für Falschparker
Falschparker sind die schwarzen Schafe unter den Autofahrern. Besonders im Stadtgebiet, wo Parkplätze rar...

Falschparker! Der 'Strafzettel' für Sie!
Verparkt ein Auto die Einfahrt? Oder steht es so eng, dass Sie nicht ausparken können? Manche möchte man ...

Fahrradständer, die andere bezahlen
In Wien wurden im letzten Jahr Parkplätze für Autos entfernt und durch Fahrradständer ersetzt - so viele ...

Verkehrsregeln und Recht
Immer wieder stellt sich die Frage, ob bestimmte Aktionen auf der Straße erlaubt sind oder nicht. Hier si...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple