Auto.At   30.10.2020 08:20    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Epilepsie und Autofahren
Gratis: Autobahn Vignette 2021 kostenlos
Winterreifentest 2020
Verbrenner ohne Abgase
Gebrauchtwagen farblich bewertet
Ganzjahresreifen-Test 2020
Elektroautos anders versichern?
Fotos: ActionparkFotoserie im Artikel!
App optimiert Parkplätze
Graphen und Karbon
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Fotos: Ventilspiel Spielberg



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
28.05.2004 (Archiv)

Tipps zur Abwehr von Mardern

Der Frühling bringt ein ganz spezielles Problem mit sich, welches Autobesitzern ein besonderer Dorn im Auge ist. Die Rede ist von Mardern die beträchtliche Schäden am Fahrzeug hinterlassen können.

Diese Tierchen haben nämlich eine besondere Schwäche für Fahrzeugkabel, Gummidichtungen und Schläuche. Ein großes Problem stellen die Folgeerscheinungen dar, die nicht immer sofort erkannt werden. So können Zündkabelschäden dem Katalysator schaden und Wasserverlust sogar zu einem Motorschaden führen.

Wenn Ihr Auto Opfer einer Marder Attacke war, sollten Sie danach immer die Fehlerlampen am Armaturenbrett im Auge behalten und niemals mit Motoraussetzern fahren. Mögliche Schäden können durch eine Sichtprüfung und auslesen des Fehlerspeichers rasch gefunden werden. Werden die Schäden nämlich sofort behoben spart man damit eine Menge Geld.

Eine Motorwäsche ist ebenfalls notwendig damit andere Marder nicht von dem Geruch angelockt werden. Gegen Marder gibt es keine 100%tigen Abschreckmittel da diese Tiere sehr intelligent sind und sich an alles gewöhnen. Jedoch kann man das Risiko einer Marder Attacke mit einigen Maßnahmen reduzieren:

  • Abdecken der Motorunterseite, Kabel und Schläuche
  • Marder-Ultraschall-Sicherungen senden für Marder unangenehme Signale aus. Das Gerät wird an der Autobatterie angeschlossen und verbrauchen kaum Energie.
  • Elektrischer Schutz wie bei einem 'Weidezaun'.


Hausmittel wie Hunde- und Katzenhaare, Hunde-Urin oder WC-Steine schrecken auch nur in speziellen Fällen ab. WC-Steine können außerdem für einen üblen Geruch im Fahrzeug sorgen.

Quelle: ARBÖ | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Marder sind aktiv!
Die Allianz hat die Statistik der Mardervorfälle veröffentlicht und warnt vor den Nagern am Auto....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv

 

 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Hochzeiten 2021/2022 Termine werden eng durch Verschiebungen.
 Paypal-Gebühren nicht hier Wie man keine Kosten bei Paypal hat...
 Fast and Furious 9 Noch drei Filme der Serie
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple