Auto.At   9.8.2022 00:19    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Das Auto - wie wichtig ist es in der heutigen Zeit?
Stau-Gründe mit Drohnen zu finden
Das richtige Ladekabel für das E-Auto finden
Weniger Alternative
Free2move will Share Now
Schwarmwissen bei VW
Scheibentausch beim Kfz - wann ist er notwendig?
Was die Stadt Wien am Autofahrer verdient...
Autokredit von der Bank vs. Händler
mehr...









Aktuelle Highlights

Mustang Mach 1



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
25.03.2003 (Archiv)

Auto-Einbrecher starten durch

Die Saison der Einbrecher hat wieder begonnen. Allein in Wien wurden heuer schon mehr als 4.100 Autoeinbrüche angezeigt. Der ÖAMTC gibt nützliche Abwehr-Tipps.

In den Wintermonaten sind mehr Einbrüche in den Tiefgaragen zu verzeichnen, im Frühjahr verlegen sich die Diebe wieder auf die Strasse, zeigt die Polizei-Erfahrung. Im Jahr 2002 gab es in Wien 18.980 Autoeinbrüche, verglichen mit 2001 entspricht das einem Plus von rund 20 Prozent. Besonders betroffen waren im Vorjahr Tiefgaragen in Wohnhäusern in den Bezirken Floridsdorf, Donaustadt, Favoriten und Leopoldstadt. Die Autoeinbrüche bleiben auch heuer, mit ca. 51 Fällen pro Tag in Wien, auf einem konstant hohen Niveau. Der beste Schutz vor einem Einbruch ist immer noch die Prävention.

Dazu Tipps von ÖAMTC-Experten:

  • Keine Wertgegenstände offen im Auto liegen lassen, wie etwa Handy, Laptop, Akten- oder Handtasche, etc.
  • Jetzt beginnt die Cabrio-Saison - bei geparkten Autos das Deck schliessen, denn offene Autos verlocken Diebe zum Hineingreifen.
  • Vorsicht vor getarnten Touristen, die nach dem Weg fragen und eine Karte auf der Motorhaube ausbreiten. Wird man abgelenkt, kann ein Mittäter leicht ins offene Auto hinein langen.
  • Auch bei kurzem Verlassen des Autos, etwa beim Bezahlen an Tankstellen, das Fahrzeug immer abschliessen.
  • In Tiefgaragen das Auto an gut beleuchteten Plätzen abstellen. Finstere Winkel sind das bevorzugte Revier von Einbrechern.
Um einem Autoeinbruch oder -diebstahl vorzubeugen, rät der ÖAMTC zu einer Kombination von Technik und Abschreckung. Jeder Dieb wird das Auto aufbrechen oder stehlen wollen, das er mit dem geringsten Aufwand kriegen kann. Die effizienteste Sicherung bietet momentan die Wegfahrsperre. Einrichtungen zur Diebstahlsicherung sollten jedenfalls zur Abschreckung auch von aussen erkennbar sein.

  • Die günstige Variante: Mechanische Sperren, wie etwa Lenkrad-Sperrstöcke und Pedal-Arretierungen, sind bereits ab 15,- Euro zu bekommen. Die teuersten kosten rund 100,- Euro.
  • Die laute Variante: Vernünftige Alarmanlagen kosten ab 100,- Euro. Die Topmodelle - rund 1.000,- Euro - bieten zu den umfangreichen Sicherungsmaßnahmen zusätzlich mehr Komfort: Alarmmeldungen können direkt ans Mobiltelefon übermittelt werden. Man kann sofort reagieren. Leider ist die hohe Abschreckwirkung der Alarmanlagen mittlerweile durch die Zahl der Fehlalarme abgeschwächt.
  • Die raffinierte Variante: Einer Kombination verschiedener Systeme sind keine Grenzen gesetzt, wie etwa eine serienmäßige Wegfahrsperre und eine zusätzliche mechanische Getriebesperre. Wichtig ist, dass es individuell ist. Das kann auch eine Sicherung sein, die herausgezogen wird. Wer vielfältige Absicherungsmaßnahmen trifft, erschwert es unredlichen Autointeressenten, zu ihrem Ziel zu gelangen.

Quelle: ÖAMTC | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sich gegen Einbrecher schützen: Wie?
Die eine Seite im Kampf gegen Einbrecher ist die staatliche Sicherheit durch Polizei und Justiz. Die ande...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Archiv

 

 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple