» contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » AutoBiz  

6.7.2015 01:14      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Neue VW-Schrift
Der KFV, die Gesetze und die Steuern
Öl: Billiger wird es nicht mehr
Spritpreise auf Talfahrt
Steuerreform: Firmenautos werden teurer
mehr...








grlz Magazin #6


Aktuelle Highlights

Miss Auto.At



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Business  08.12.2012 (Archiv)

Pendlerpauschale 2013

Die Regierung hat sich geeinigt und in der üblichen vor-Wahl-und-Weihnachtlichen Geldgeberlaune auch für Pendler ein Steuerzuckerl ersonnen.

Mit 2013 gibt es in Österreich also eine großzügigere Pendler-Pauschale. Grundsätzlich bleibt dabei die alte Berechnung gleich, d.h. je nachdem, ob öffentlicher Verkehr vorhanden ist oder nicht gibt es die große oder kleine Variante und zusätzlich noch alle 20km eine Staffel. Die errechnete Pendlerpauschale wird als Freibetrag bei der Einkommenssteuer bzw. Lohnsteuer abgesetzt.

Neu dazu kommt zur bisherigen Berechnung noch den Extra-Euro für jeden gefahrenen Kilometer pro Jahr. Und weil Bargeld besser ankommt, wird der Pendler-Euro auch auf die Hand ausgezahlt statt in die Freibeträge rein gerechnet. Wer 50km zur Arbeit fährt erhält jährlich 50 Euro drauf.

Die Obergrenze für den Pendlerzuschlag wird ebenfalls angehoben - von 141 Euro auf 290 Euro ab 2013. Der Zuschlag ist für jene gedacht, die keine Lohnsteuer zahlen und daher von einem Freibetrag nicht profitieren würden. Geringverdiener sind ja im Einkommen steuerfrei.

Ein Drittel der Pendler-Pauschale bekommt man zudem auch schon wenn man nur einmal wöchenlich pendelt, ab drei Pendelungen gibt es die volle Pauschale. Somit sind künftig selbst Wochenpendler berechtigt, die Pauschale zu nutzen.

Öffentliche Verkehrsmittel sollen zudem gefördert werden. Statt eine vom Arbeitgeber bezahlte Jahreskarte in die Lohnsumme einzurechnen und zu versteuern, solle diese nicht mehr als Teil des Gehalts zählen. Man könnte sich also vorstellen, dass so mancher Bonus oder Gehaltserhöhungen in Form steuerschonender Jahreskarten erfolgen wird. Eine Kilometergrenze gibt es hier nicht, d.h. die Regelung kann auch in Wien zum Einsatz kommen.

Wahlzuckerl solcher Art sind teuer: Diesmal wurde mit rund 150 bis 200 Mio. Euro in den Steuertopf gegriffen. Je nachdem, wie die Öffi-Karten genutzt werden, kann es also ganz schön teuer für das Budget kommen. Ob das Belohnen von Pendlertum generell sinnvoll ist, bleibt obendrein fraglich - das dafür verwendete Geld fehlt schließlich anderswo.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#2013 #Pendler #Pendlerpauschale #Steuer #Geld #Budget #Politik


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Tipps:

Auch interessant!
Neue Steuern für Wien
Nachdem die Volksbefragung zu belanglosen Fragen in der Hauptstadt zu Ende ist, darf die Politik wieder s...

Job-Ticket steuerfrei
Wenn Mitarbeiter mit den Öffis zur Arbeit kommen, darf der Arbeitgeber künftig das 'Job Ticket' steuerfre...

Änderungen 2013 für Autofahrer
Das neue Jahr bringt auch wieder für uns Autofahrer Änderungen mit sich. Wir üblich greift der Staat dabe...

Änderungen für Autofahrer 2011
Was ändert sich beim Auto im Jahr 2011 in Österreich? Da kommen eine ganze Menge Neuerungen auf Autofahre...

Pendlerpauschale ist Anrecht auf Kostenersatz
Pendler fahren nicht aus Jux und Tollerei jeden Tag weite Strecken in die Arbeit und verlieren dadurch vi...

Melkkuh Autofahrer
Autofahrer, die Melkkühe der Nation. Elisabeth Brandau analysiert, wer kassiert, wer profitiert und wer b...

Pendler-Pauschale oder Kilometergeld
...

Pendlerpauschale
Der Verkehrsabsetzbetrag ist steuermindernd für den Weg zur Arbeit vorgesehen. Pendler können aber auf di...

Pendlerpauschale und Kilometergeld
Zwei Fragen, die uns immer wieder gestellt werden: Wie funktioniert das mit dem Kilometergeld und welcher...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Business | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

 

  Sponsoren, Partner:
  


EU & Panorama



Faul: Roaming



Miss Auto.At



FitVienna Wien



Baby-Fotos sicher



Fotos: Donauinselfest



WebDesigner 11


Video: Cabriotreffen 2015

Aktuell aus den Magazinen:
 Roaming-Umfaller der EU Netzneutralität geopfert
 Gelbe Vignette 2016 Teure Autobahnfahrer in Österreich
 Panoramafreiheit Risiko für Fotos in der EU?
 Rock in Vienna bleibt hinten Nova Rock weiterhin in Top-Form
 Festplattenabgabe und Google-Steuer Leistungsschutzrecht in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2015    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net