Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Conti mit schlechten Zahlen
Euroherc läßt 90 Tage warten?
Selbstfahrend in den Wohlstand
Trump vernichtet Jobs
Wiener Motorensymposium zur Zukunft
mehr...









Aktuelle Highlights

Freudenau Motornights



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Internes  17.08.2009 (Archiv)

Information statt Technik

Die größte ungenutzte Möglichkeit, den Treibstoffverbrauch moderner Automobile zu senken ist hinter, nicht vor dem Lenkrad. Und diese Möglichkeit ist einfacher als all die Technik zum Spritsparen bisher!

Zum ersten Mal bin ich dem Spritspar-Wunder in einem alten Lada begegnet. Die russischen Automobile waren damals keine Sprit-Spar-Wunder und doch hatten sie etwas voraus: Eine weiter Uhr am Amaturenbret samt der heute so modernen Eco-Aufschrift. Und das vor Jahrzehnten.

Was damals herausgefunden wurde, war simpel: Erfährt der Fahrer, wie viel Sprit er aktuell braucht, lernt er Sprit zu sparen. Feedback vom Wagen reicht aus, um weniger Benzin zu brauchen. Die rote Warnlampe des Lada war dann selten aktiv, schon der kleine Zeiger verließ selten den linken grünen Bereich, wenn man sich einmal auf eine sparsame Fahrweise eingelassen hat.

Und das gar nicht auf die böse Art - denn wer will, konnte trotzdem flott fahren und Benzin verbrauchen. Die Entscheidung wurde nur bewusster - samt der Erkenntnis, dass flottes Fahren ohne viel Bremsen sogar zu besseren Ergebnissen führte...

Heute ist die Technik viel weiter, Spritverbrauchsanzeigen, Prognosen und hochtechnische Optimierungen des Verbrauchs im Motor sind üblich. Nur eine alte Idee kommt erst wieder langsam in den Sinn: Feedback an den Fahrer bringt noch mehr. Die, die das verstanden haben, punkten dann nicht nur im Verbrauch der Autotests, sondern auch auf der Straße und bei der Tankstelle in der Praxis.

Zwei aktuelle Beispiele aus unserer Auto.At-Redaktion zeigen die Möglichkeiten, die die alte Idee von Lada in die Neuzeit katapultieren: Da wäre Fiat mit seinem Umwelt-Tamagotchi im Auto, das erblüht, wenn der Fahrer 'grün' fährt. Auch eine Art von Feedback, samt Web-zwei-nulliger Analyse und Optimierung danach. Oder aus Japan: Der neue Mazda 3 mit seiner prominenten Anzeige des aktuellen Verbrauchs, der schon mal zwischen 4 und 40 Liter schwankt, je nach Position des Gaspedals - und der den Fahrer durchaus ohne Kompromisse schnell Richtung unteres Limit bringt.

Sparsamkeit beginnt im Kopf - mit dem Feedback des Autos auch ohne Nachteile auf der Straße. Und ohne anfällige und teure Technik, die die letzten Jahre bestimmt hat. Was meinen Sie dazu?

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Autos ohne Lenker ab 2020
Der ehemalige Entwicklungschef von General Motors, Larry Burns, hat bei einem Vortrag an der University ...

Was verbraucht Sprit im Auto?
Schlägt die Tankanzeige früher als erwartet an? Da haben wohl die zusätzlichen Energieverbraucher im Auto...

Spritpreis: Verordnung wird erneuert
Ende des Jahres lauft jene Verordnung aus, die die Tankstellen dazu zwingt, nur einmal am Tag den Preis a...

Mazda 3 Sport CD 109 im Test
Ende November 2008 war es endlich soweit, denn da wurde der neue Mazda 3 auf der Los Angeles Auto Show vo...

Schwerpunkt: Auto und Umwelt
...

Sprit sparen beim Fahren
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Internes | Archiv



 

Marken im AutoGuide:

Fiat  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Fiat-Forum...

Lada  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Lada-Forum...

Mazda  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Mazda-Forum...

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum

Aktuell aus den Magazinen:
 Halloween Horror Neuer Film mit Anleihen aus der Vergangenheit
 Neuheiten am HR-Summit Employer Branding und Gesundheit für Mitarbeiter
 Böse Worte Gratis-Zeitungen einigen sich (un)freundlich
 Chancen bei Bewerbung steigern Geprüfte Mustervorlagen für Bewerber
 Innovationsförderung Google zahlt für kritische Medien. Sic.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at