Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

PSA: Opel kündigt Händler
Österreicher führt Volkswagen in die Zukunft
Renault und Nissan zusammen freier
Cupra wird eigene Marke
Schlimm, diese Werkstätten!
VW und Nvidia fahren alleine
Wachsende Verkaufszahlen
Verkäufer statt Bankberater
Graphit und Natrium statt Lithium
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Passat Alltrack



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Aktuell  14.05.2007 (Archiv)

Chrysler geht an Cerberus

Eine Tochtergesellschaft des US-Investors Cerberus übernimmt 80,1 Prozent am US-Autobauer Chrysler. Das teilte DaimlerChrysler heute (14. Mai) in einer Ad-hoc-Mitteilung mit.

Seiten: [1] [2] weiter...

DaimlerChrysler behält 19,9 Prozent der Anteile, die Verpflichtungen für Pensionen und Gesundheitskosten verbleiben bei Chrysler. Das Ergebnis wird dem Unternehmen zufolge in einer Bandbreite von drei bis vier Milliarden Euro belastet. Weitere Einzelheiten will DaimlerChrysler in einer Pressekonferenz um 14 Uhr mitteilen. Das Unternehmen soll künftig unter dem Namen Daimler AG firmieren.

Die Transaktion, deren Abschluss für das dritte Quartal angestrebt wird, muss noch von den Kartellbehörden und dem DaimlerChrysler-Aufsichtsrat genehmigt werden. DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche sagte zur Neuausrichtung der DaimlerChrysler AG: 'Wir wollen der weltweit führende Hersteller von Premium-Fahrzeugen und Premium-Services sein - in jedem Marktsegment, in dem wir tätig sind.' Cerberus Capital Management-Chairman John Snow bekräftigte, das er eine Zukunft für Chrysler sieht: 'Cerberus glaubt an die Kraft der verarbeitenden Industrie der USA und an die US-Autoindustrie. Aber am wichtigsten ist: Wir glauben an Chrysler.'

Für den Anteil von 80,1 Prozent an der zukünftigen Chrysler Holding LLC wird eine Tochtergesellschaft des Private Equity-Unternehmen Cerberus Capital Management eine Einlage von 5,5 Milliarden Euro (7,4 Milliarden US-Dollar) leisten. DaimlerChrysler wird an der neuen Gesellschaft mit 19,9 Prozent beteiligt sein. Die Chrysler Holding LLC hält jeweils 100 Prozent an der zukünftigen Chrysler Corporation LLC, die das Fahrzeuggeschäft für die Marken Chrysler, Jeep und Dodge betreibt, und an der zukünftigen Chrysler Financial Services LLC, die das dazu gehörige Finanzdienstleistungsgeschäft im NAFTA-Raum wahrnimmt.

Von den 5,5 Milliarden Euro fließen 3,7 Milliarden Euro in das Industriegeschäft (Chrysler Corporation LLC) und 0,8 Milliarden Euro in das Finanzdienstleistungsgeschäft, um die jeweilige Eigenkapitalbasis zu stärken. Den Differenzbetrag in Höhe von 1,0 Milliarden Euro erhält DaimlerChrysler. Gleichzeitig gewährt DaimlerChrysler ein Darlehen in Höhe von 0,3 Milliarden Euro an die Chrysler Corporation LLC.

Der Vertrag sieht vor, dass DaimlerChrysler das Industriegeschäft der Chrysler Group zum Closing komplett schuldenfrei übergibt. Aufgrund des erwarteten negativen Cash Flow der Chrysler Group in Verbindung mit ihrem Restrukturierungsplan wird für DaimlerChrysler bis zum Closing hieraus eine Cash-Belastung von insgesamt 1,2 Milliarden Euro entstehen. Per Saldo ergibt sich somit für DaimlerChrysler eine Cash-Belastung von 0,5 Milliarden Euro. Darüber hinaus wird DaimlerChrysler im Zusammenhang mit der Transaktion langfristige Schulden der Chrysler Group ablösen. Daraus entstehen Vorfälligkeitsentschädigungen in Höhe von ca. 650 Millionen Euro, die von DaimlerChrysler zu tragen sind. Außerdem fallen die üblichen Transaktionskosten an.


Nächste Seite...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Cerberus will Chrysler verkaufen
Die New Yorker Investmentfirma Cerberus Capital Management will bei Chrysler aussteigen. Das gab das Unte...

Chrysler mit altem Logo in die Zukunft
Chrysler startet nach dem Verkauf von 80,1 Prozent der Anteile an den US-Investor Cerberus mit altem Logo...

Chrysler 300 nicht mehr in Graz produziert
Die nächster Generation des Chrysler 300 soll nicht mehr bei Magna-Steyr in Graz stattfinden....

USA: Strengere Verbrauchswerte
Der US-Senat setzt strengere Verbrauchswerte für PKWs durch. Der durchschnittliche Verbrauch soll um fast...

Jagt Cerberus auch Jaguar und Land Rover?
Der amerikanische Finanzinvestor Cerberus soll sich für die beiden in der Premier Group von Ford verblieb...

Exportrekord bei Chrysler & Start für Sebring Cabrio
Chrysler hat im Mai 2007 sein bislang bestes Exportergebnis erzielt. Mit 20 553 verkauften Fahrzeugen auß...

Zetsche: Rekord-Rendite nach Chrysler-Verkauf
DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche will die Umsatzrendite der zukünftigen Daimler AG auf ein höheres Niv...

Chrysler verhandelt mit Cerberus
Den letzten Meldungen zu Folge hat DaimlerChrysler ausschließlich mit Magna verhandelt. Nun schreibt die ...

Magna greift nach Chrysler
Der Automobilzulieferer Magna ist einem Pressebericht zufolge der letzte verbliebene echte Verhandlungspa...

Magna-Angebot für Chrysler
Wie gut unterrichtete Analysten berichten, hat Magna gemeinsam mit einem Finanzinvestor ein Angebot für C...

Stronach: Magna hat Interesse an Chrysler
Die Zeitung 'The Globe and Mail' aus Kanada berichtet in einem Interview mit dem Magna-Chef über dessen A...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:

Chrysler  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Chrysler-Forum...

Dodge  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Dodge-Forum...

Jeep  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Jeep-Forum...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at