Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Toyota und Peugeot-Citroen
Österreicher fahren lieber selbst
Conti mit schlechten Zahlen
Euroherc läßt 90 Tage warten?
Selbstfahrend in den Wohlstand
mehr...








Advent.at Magazin 2018


Aktuelle Highlights

Autobahnbignette 2019



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Aktuell  14.05.2007 (Archiv)

VW: Vorstand und Aufsichtsrat raten von Kauf ab

Vorstand und Aufsichtsrat der Volkswagen AG empfehlen Interessenten, nicht auf das Pflichtangebot von Porsche für VW-Aktien einzugehen, da die aktuellen Börsenkurse zur Zeit über dem in dem Angebot genannten Preis liegen.

Beide Gremien hatten am Freitag nach getrennten Sitzungen eine gleichlautende Stellungnahme dieses Inhalts veröffentlicht. Bei der Beschlussfassung des Aufsichtsrats haben sich die Mitglieder des Aufsichtsrats Prof. Dr. Ferdinand Piëch, Dr. Wendelin Wiedeking und Holger P. Härter der Stimme enthalten.

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft Volkswagen war nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz verpflichtet, ein Angebot abzugeben, nachdem ihr Anteil an der Volkswagen AG auf über 30 Prozent gestiegen war. Porsche bietet den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis von 100,92 Euro je Stammaktie und 65,54 Euro je Vorzugsaktie. Die Annahmefrist für das Pflichtangebot läuft seit dem 30. April 2007 und endet am 29. Mai 2007.

Auto-Reporter

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
VW unterstützt Brennstoffzellenfahrzeug
VW unterstützt das studentische Forschungsprojekt „Fortis Saxonia“ der Technischen Universitä...

Porsche steigert Verkäufe in Nordamerika
Die Porsche AG ist nach dem Verkaufsstart des neuen Cayenne in Nordamerika auf Wachstumskurs. Im März 200...

Porsche will 31 Prozent Beteiligung an VW
Der Porsche-Konzern will seine Beteiligung an der Volkswagen AG um 3,7 Prozent auf 31 erhöhen....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

Marken im AutoGuide:

Porsche  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Porsche-Forum...

 

  Sponsoren, Partner:
  


AutoSzene Magazin


VieCC 2018 Wien


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Weihnachts-Magazin Das neue Advent.At-Heft ist da!
 Cebit abgesagt Keine IT-Messe in Hannover mehr
 Anrainerparken für Unternehmen Wien ändert Kurzparkregeln im Dezember
 Vignette 2019 Alle Infos und Aktionen zur Autobahnvignette
 7-Fach Jackpot Lotto 6 aus 45 hat neuen Rekord!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at