Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Euroherc läßt 90 Tage warten?
Selbstfahrend in den Wohlstand
Trump vernichtet Jobs
Wiener Motorensymposium zur Zukunft
PSA: Opel kündigt Händler
Österreicher führt Volkswagen in die Zukunft
Renault und Nissan zusammen freier
Cupra wird eigene Marke
mehr...









Aktuelle Highlights

Aston Martin DBS



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
23.08.2005 (Archiv)

25 Mio. Bosch-Common Rail Diesel

25 Millionen Systeme wurden in acht Jahren produziert, fast 6 Mio. alleine im letzten Jahr. Das System soll Diesel sauber und sparsam machen, dabei aber kraftvoll und leise bleiben.

Bosch hat Ende Juli das 25-millionste Common-Rail-Einspritzsystem für Dieselfahrzeuge ausgeliefert. Allein im Jahr 2004 produzierte der Automobilzulieferer 5,8 Millionen Systeme. 'Common Rail macht Dieselmotoren zu sparsamen, sauberen, drehmomentstarken und leisen Triebwerken', fasst Dr. Ulrich Dohle, Vorsitzender des Bereichsvorstands Dieselsysteme bei Bosch, die Gründe des Erfolgs zusammen.

Denn das Konzept des Common-Rail-Systems ermöglicht mit der flexiblen Unterteilung in mehrere Vor-, Haupt- und Nacheinspritzungen die optimale Anpassung von Motor und Einspritzsystem.

Im Wesentlichen durch laufend verbesserte Hochdruck-Einspritzsysteme von Bosch, seit 1997 mit Common Rail, seit 1998 auch mit Unit Injector (Pumpe-Düse), konnten seit Anfang der 90er Jahre die Partikelemissionen neuer Diesel-Pkw bei Einhaltung der EU-4-Norm um 90 Prozent verringert und andere Emissionen (Kohlenmonoxid, Stickoxide und Kohlenwasserstoffe) um mindestens 95 Prozent gesenkt werden.

'Moderne Diesel sind damit sauber wie nie zuvor', stellt Dohle fest. Der geringe Ausstoß an klimarelevantem Kohlendioxid, der mit gleichermaßen niedrigem Kraftstoffverbrauch einhergeht, qualifiziert den Dieselmotor auch künftig als Antrieb für moderne Pkw.

Geringer Kraftstoffverbrauch bedeutet auch große Reichweite mit einer Kraftstoff-Tankfüllung. Dohle: 'Der Autofahrer spart mit dem Diesel sowohl Kraftstoffkosten als auch Zeit beim Tanken.'

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn
 Wireless-Kopfhörer im Test Allrounder für Musik, Video und im Sport

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at