Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Mercedes-Benz GLC F-Cell
BMW Z4 2019 wird größer
Audi R8 V10 Quattro
Kein Karl und Adam bei Opel mehr
Highlights vom Autosalon ParisVideo im Artikel!
Ferrari V12 in Paris
Winterreifentest 2018
BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
mehr...









Aktuelle Highlights

Custom Wheels Wien



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
04.12.2001 (Archiv)

Neue Preise ab Jänner 2001 für Parkpickerl/-scheine

Ab 1. Jänner 2002 gelten die neuen Euro-Beträge für Parkscheine in den Wiener Kurzparkzonen. 'Bisher verkaufte Parkscheine, die entweder nur Schilling oder Schilling und Euro aufweisen, bleiben weiterhin gültig'.

Folgende Euro-Beträge gelten ab 1. Jänner 2001 für Parkscheine in Wiener Kurzparkzonen:

  • Eine halbe Stunde: € 0,40 (statt bisher 6,- ATS) entspricht 5,50 ATS
  • Eine Stunde: € 0,80 (statt bisher 12,- ATS) entspricht 11,01 ATS
  • Eineinhalb Stunden: € 1,20 (statt bisher 18,- ATS) entspricht 16,51 ATS


'Derzeit sind auch Parkscheine im Umlauf, auf denen andere Euro-Beträge aufgedruckt sind, zB: € 0,44. Diese Scheine dürfen ab 1. Jänner 2002 nicht mehr verkauft werden, sie behalten aber selbstverständlich ihre Gültigkeit und müssen daher nicht umgetauscht werden', sagt ÖAMTC-Jurist Fritz Tippel. Sollten dennoch ab 1. Jänner 2002 widerrechtlich Parkscheine zu diesen höheren Euro-Beträgen verkauft werden, werde man seitens des Clubs entsprechend Handlungen setzen.

Auch Wiener Parkpickerl ist eurofit

Ab Jahresbeginn 2002 gelten auch neue Euro-Preise für das Parkpickerl, der pauschalierten Parkometerabgabe in Wien. Konkret wird für eine zehnstündige Gültigkeitsdauer - gilt nur im 1. Bezirk - künftig eine pauschale Parkometerabgabe von € 95,80 (1.318,24 ATS) zu bezahlen sein, an Stelle von derzeit 1.320,- ATS. In allen anderen Bezirken, in denen für elf Stunden Gültigkeitsdauer derzeit 1.452,- ATS zu bezahlen sind, kostet das Parkpickerl künftig € 105,38 (1.450,06 ATS).

Parkpickerl und Einlegetafeln, die derzeit in Verwendung sind, behalten bis zu ihrem Ablaufzeitpunkt ihre Gültigkeit.

Die Verwaltungsabgabe für das Parkpickerl, derzeit 615,- ATS, beträgt ab Jänner 2002 € 44,69 (614,95 ATS). Hinzu kommt ein Betrag von € 13,- (178,88 ATS), der an Stelle der derzeitigen 180-Schilling Bundesstempelmarke zu bezahlen ist.

sch

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


VieCC 2018 Wien


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars

Aktuell aus den Magazinen:
 7-Fach Jackpot Lotto 6 aus 45 hat neuen Rekord!
 Sechsfach-Jackpot Zweiter Super-Jackpot in diesem Jahr
 Vermummungsverbot im Web? Warum diese Idee bedenklich ist...
 Urheberrecht in Europa Youtube profitiert von den Filtern!
 Chrome blockiert Mitbewerb? Mehr Blockierung bei Google

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at