Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Audi TTS mit 306 PS
Hyundai Tucson erneuert
Opel X erfolgreich
Audi A4 2019 gezeigt
Mercedes erneuert die C-Klasse
Porsche Mission E wird Taycan
Opencars Kleinhaugsdorf 2018: Fotos!Fotoserie im Artikel!
Cabrio und Sportwagentreffen 2018
Neue Mercedes G-Klasse aus Graz
Golf GTI TCRWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
25.10.2001 (Archiv)

Ende des Stau-Experimentes auf der Rossau

Der ÖAMTC begrüßt die Entscheidung von Verkehrsstadtrat Schicker und Bürgermeister Häupl, die ganztägige Parkspur auf der Rossauer Lände zurückzunehmen.

'Mit dieser Entscheidung ist ein von vornherein sinnloses Stau-Experiment abgebrochen worden, was als Sieg der Vernunft über die ignorante Verkehrspolitik eines Wiener Bezirkes gewertet werden kann', freut sich Karl Obermair, Chef der ÖAMTC Interessenvertretung.

Das umstrittene Projekt wurde nach einer Repräsentativbefragung des ÖAMTC von 72% der Wienerinnen und Wiener vehement abgelehnt. Die Sperre der linken Fahrspur während des Versuches verursachte laut einer Staukostenanalyse des Clubs Folgekosten in der Größenordnung von rund 1,5 Millionen Schilling täglich, die durch Zeit- und Produktivitätsverluste sowie unnötigen Kraftstoffverbrauch im Stop-and-Go-Verkehr anfielen.

'Jetzt, wo der Protest des ÖAMTC Wirkung gezeigt hat und die Stau-Provokation im Alsergrund beendet wurde, kann man endlich wieder zu einer sachlichen Diskussion zurückkehren', kündigt Obermair die Kooperationsbereitschaft des Clubs an. Konkret gibt es Vorschläge des ÖAMTC zur verbesserten Ampelschaltung an der Rossauer- und Spittelauer Lände, zur Optimierung der Fußgänger-Querung im Kreuzungsbereich Friedensbrücke und einige weitere Detailmaßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verbesserung des Verkehrsflusses.

Ebenfalls positiv sieht der ÖAMTC die angekündigten verkehrspolitischen Konsequenzen, die Stadtrat Schicker aus dem missglückten Stau-Experiment ziehen möchte: 'Am Beispiel Rossauer Lände wurde deutlich, dass es eine übergeordnete verkehrspolitische Verantwortung in Wien geben muss und der Einfluss der Bezirke und ihrer Vorsteher dort aufzuhören hat, wo es sich um Hauptverkehrswege, oder im konkreten Fall, sogar um eine Bundesstraße handelt', unterstreicht Obermair.

sch

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at