Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Kein Karl und Adam bei Opel mehr
Highlights vom Autosalon ParisVideo im Artikel!
Ferrari V12 in Paris
Winterreifentest 2018
BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
Video: Motorkino 2018Video im Artikel!
Fotos: Motorkino 2018Fotoserie im Artikel!
Skoda Fabia erneuert
mehr...









Aktuelle Highlights

Freudenau Motornights



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
02.10.2001 (Archiv)

Benzin wird Europaweit billiger

Nach dem kräftigen Rückgang der Rohölpreise sind in der vergangenen Woche auch die Treibstoffpreise europaweit zurückgegangen. Aber: Die Preise in Österreich liegen netto immer noch kräftig über dem EU-Durchschnitt.

Nach der dieswöchigen Erhebung der EU-Kommission betrug der gewichtete EU-Durchschnittspreis für Eurosuper am Montag netto 4,27 S (0,310 Euro), um 27 Groschen niedriger als noch am Montag der Vorwoche. Der Nettopreis für Diesel ging im selben Zeitraum durchschnittlich um 22 Groschen zurück und lag am Montag bei 4,28 S.

In Österreich kostete ein Liter Eurosuper laut Kommissionserhebung vor Steuer durchschnittlich 4,51 S und war damit um 24 Groschen teurer als im EU-Schnitt. Bei Diesel betrug der Netto-Preis 4,36 S, der Abstand zum EU-Schnitt damit 7 Groschen.

Die OMV hat Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (V) bis auf weiteres unverbindlich zugesagt, die Nettopreise für Eurosuper und Diesel in Österreich im Jahresdurchschnitt nicht mehr als 40 Groschen über den EU-Durchschnitt anzuheben. BP und Shell sind gegen diese Vereinbarung. Sie plädieren für einen freien Markt ohne Bindung der österreichischen Preise an den EU-Durchschnittswert der Kommissionserhebung, halten sich aber ebenfalls an diese Zusage.

Nach Steuern ist die Alpenrepublik derzeit bei Eurosuper das viert billigste, bei Diesel das sechst billigste Land Europas, wobei ein Liter Eurosuper in Österreich laut EU-Erhebung im Durchschnitt zuletzt 12,26 S und ein Liter Diesel nur noch 10,02 S brutto kostete.

Ohne Steuern war Eurosuper am Montag in neun EU-Ländern teurer als in Österreich. Teuerstes Land bei Eurosuper war Portugal mit einem Nettopreis von 6,75 S. Am wenigsten verlangten die Mineralölkonzerne netto in Frankreich mit 3,86 S je Liter. Bei den Dieselpreisen lagen netto sieben Länder vor Österreich. Am meisten verlangten die Mineralölkonzerne in Irland mit 5,28 S je Liter, am wenigsten mit 3,91 S erneut in Frankreich.

sch

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum

Aktuell aus den Magazinen:
 Neuheiten am HR-Summit Employer Branding und Gesundheit für Mitarbeiter
 Böse Worte Gratis-Zeitungen einigen sich (un)freundlich
 Chancen bei Bewerbung steigern Geprüfte Mustervorlagen für Bewerber
 Innovationsförderung Google zahlt für kritische Medien. Sic.
 Winterreifen im Vergleich Der Test der Clubs 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at