Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
10.07.2001 (Archiv)

Richtiges Packen will gelernt sein

Egal, ob bei der Urlaubsfahrt oder Anfahrt zu einem nahe gelegenen Badeteich, ist es für die Sicherheit der Passagiere wichtig, die Ladung im Auto sachgemäß zu verstauen.

'Schon bei einer starken Bremsung kann sich ein Regenschirm in einen lebensbedrohlichen Speer verwandeln oder die Getränketasche zum gefährlichen Geschoss werden', warnt Steffan Kerbl vom ÖAMTC. Bei einem vom ÖAMTC simulierten Crash mit Tempo 30 hätte ein Kleinkind in einem Urlaubsauto lebensgefährliche Verletzungen davongetragen. Bei weiteren Crashversuchen des Clubs mit 64 km/h durchschlugen die Gepäckblöcke bei einigen Modellen die Rücksitzlehnen und richteten zum Teil verheerende Verwüstung im Innenraum an. 'Was die Sicherung der Ladung betrifft, kann man nicht vorsichtig genug sein', so Kerbl.

Richtiges Packen will gelernt sein, deshalb hat der ÖAMTC auch einige Tipps zusammengestellt:

  • Bei Fahrzeugen mit Heckklappe oder Schrägheck darf das Ladegut nie über die Oberkante der Rücksitzlehnen ragen. Um zu verhindern, dass Gepäckteile im Fahrgastraum herumfliegen, sollte man als Absperrung Sicherheitsnetze oder Gitter montieren. Die Gitter sollten immer bis zum Fahrzeugboden reichen, damit der Druck der Ladung besser verteilt wird und die Verriegelungen der Lehnen nicht so leicht ausgerissen werden können.

  • Auch in Limousinen sollte man bei geteilt umlegbaren Rücksitzen kontrollieren, ob die Riegel wirklich eingerastet sind. Den Spalt zwischen den Lehnen kann man etwa mit einem großen Gepäckstück verstellen oder die Ladung dahinter mit Netz oder Gurten niederspannen.

  • Schwere und spitze Gegenstände gehören nach unten und fest an die Rücksitzlehne angeschoben, damit sie keinen Schwung holen können. Lange und flache Gegenstände sollten immer quer zur Fahrtrichtung liegen. Kanten und Spitzen gut abpolstern.


Nicht zuletzt aufgerüttelt durch die Crashtests des ÖAMTC bieten mittlerweile vermehrt auch die Fahrzeughersteller vielerlei Möglichkeiten, das Gepäck zu sichern. Bei vielen Modellen sind etwa Spannnetze oder Befestigungsösen schon standardmäßig vorgesehen oder nachrüstbar. Der Rat des ÖAMTC-Experten: 'Im Sinne der eigenen Sicherheit und der Familie sollte man diese Möglichkeiten auch konsequent nützen.'

sch

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at