Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Audi TTS mit 306 PS
Hyundai Tucson erneuert
Opel X erfolgreich
Audi A4 2019 gezeigt
Mercedes erneuert die C-Klasse
Porsche Mission E wird Taycan
Opencars Kleinhaugsdorf 2018: Fotos!Fotoserie im Artikel!
Cabrio und Sportwagentreffen 2018
Neue Mercedes G-Klasse aus Graz
Golf GTI TCRWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
22.06.2001 (Archiv)

Radmutternkontrolle ist vor Urlaubsfahrt lebenswichtig

Nachdem bereits im Mai des Jahres in Salzburg ein gemeingefährlicher Täter die Radmuttern an Pkws lockerte und es zu etlichen gefährlichen Zwischenfällen kam, wurden nun auch in Kärnten etliche derartige Fälle bekannt.

Aus diesem Grund haben die ARBÖ-Techniker einige Tipps zusammengestellt, wie man am besten feststellen kann, ob an den Radmuttern manipuliert wurde. Auf den ersten Blick kann ein Laie nicht erkennen, ob an den Radmuttern manipuliert wurde. ARBÖ-Techniker Erhard Lenz: 'Erst wenn man mit dem Fahrzeug unterwegs ist, können Klopfgeräusche, Schlingerbewegungen oder unkontrollierte Seitenbewegungen auf ein derartiges Problem hinweisen. Sobald Sie dies feststellen, ist es beinnahe lebenswichtig, dass sie umgehend anhalten und den Sitz der Radmuttern überprüfen, gegebenenfalls nachziehen und langsam die Fahrt zur nächsten Fachwerkstätte antreten.'

Eine Lockerung der Radmuttern hat in der Regel eine Beschädigung der Felge im Bereich der Schraubensitze zur Folge. Aus diesem Grund ist es für die Verkehrssicherheit unabdingbar, dass Sie die Felge samt Reifen, die Radnabe sowie die Radmutter in einer Fachwerkstätte überprüfen lassen.

Vor Inbetriebnahme des Fahrzeuges würde es sich aus den gegebenen Anlassfällen als nahezu notwendig erweisen, dass vor allem bei Antritt von Überlandfahrten oder der Reise in den Urlaub die Festigkeit der Radmuttern überprüft wird. Sollte ein Fahrzeuglenker nicht in der Lage sein, diese Überprüfung selbst durchzuführen, steht der ARBÖ in seinen 94 Prüfzentren österreichweit oder unter der Pannen-Notruf-Nummer 1-2-3 zur Verfügung.

sch

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at