Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

McLaren 600LT
Belohnung für gute Fahrt
Elektrische Seele
Overboost bei VW Amarok
Auto China 2018Video im Artikel!
Zwei mal 108 Alfa Romeo 4C
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  04.07.2017 (Archiv)

Gehirn verlernt Navigieren

Das ausschließliche Verlassen auf GPS-Navigationsanleitungen macht das Gehirn unselbstständig.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Neurowissenschaftlern an der britischen University of Kent. Diese wollten eigentlich untersuchen, wie das Gehirn Standortinformationen wahrnimmt, abspeichert und nutzt, um etwa ein Navigieren in London zu ermöglichen.

'Wenn es um die richtige Navigation geht, geben wir immer mehr Kompetenz an die Technologie ab. Wer sein Ziel in ein GPS-Gerät eingibt, muss nur noch den angegebenen Wegen folgen. Das kann zwar auch schon ziemlich herausfordernd sein, aber sicher nicht in dem Ausmaß, als wenn man sich selbst zurechtfinden müsste', zitiert 'LiveScience' den leitenden Studienautor Amir-Homayoun Javadi.

Für Menschen, die in dieser Hinsicht über einen längeren Zeitraum nur noch den modernen technischen Hilfsmitteln vertrauen, bestehe eine besondere Gefahr. 'Die Betreffenden werden nach und nach zunehmend schlechter, was die Navigationsfähigkeiten ihres Gehirns betrifft.' Das standardmäßig im Gehirn 'verbaute innere GPS' sei eines der am höchsten gelobten Wunder der menschlichen Schaltzentrale.

'Die Entdeckung, dass spezielle Nervenzellen im Hirn von Mäusen existieren, die in der Lage sind, zu erfassen, wo im Raum sich das Tier gerade befindet, war erst 2014 Thema des Nobelpreises für Medizin. Mehrere Studien haben schon gezeigt, dass wir auf den Hippokampus angewiesen sind, um Erinnerungen abzuspeichern und abzufragen, künftige Schritte zu planen und ganz generell unseren Weg in der Welt zu finden', fügt Javadi hinzu.

Für seine Untersuchung hat der Forscher 24 Personen auf eine Reise durch das Straßenwirrwarr des Stadtteils Soho im Zentrum von London geschickt. Während dieser Zeit wurden ihre Gehirnaktivitäten laufend über einen Scanner überwacht, wobei vor allem der Hippokampus und der präfrontale Cortex genau unter die Lupe genommen wurden. Fazit: Bei jenen Probanden, die ohne GPS-Geräte unterwegs waren, fiel das Aktivitätslevel in den beiden Bereichen des Gehirns deutlich höher aus als mit technischer Unterstützung.

'Die Konsequenzen, die es mit sich bringt, technische Geräte anstatt das eigene Gehirns für bestimmte Aufgaben einzusetzen, müssen aber nicht immer unbedingt nur negativ sein', meint Javadi. 'Wenn man beispielsweise eine sehr anspruchsvolle Aufgabe an ein Gerät abgibt, kann man seine geistigen Ressourcen vielleicht besser für andere Zwecke freihalten.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Navigation #GPS


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
App vergleicht Träume
Forscher der Brigham Young University haben mit 'uDreamed' eine neue App entwickelt, die Nutzern bei der ...

Falsch bediente Navigationsgeräte...
Ein GPS-Gerät kann so gut programmiert sein wie es will, Bedienfehler kann es in den meisten Fällen jedoc...

Neue Navigation bei Google
Google bereitet uns bereits jetzt wieder auf eine Änderung der Menüleiste oben vor. Gerade eben ist diese...

Navigation mit Augmented Reality
Beim Mobile World Congress in Barcelona wurden neue Apps fertiggestellt, die Android-Smartphones zu ganz ...

iPhone Navigation
Für das Apple iPhone existiert von Navigon nun eine eigene Navigations-Lösung. Sie braucht als Basis das...

Navigation im Din-Schacht
Einen normalen Autoradio-Schacht braucht der neue Blaupunkt-Navigator 'Rome'. Dabei bietet er Farbdisplay...

Navigationsgeräte
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at