Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
Friedrich Motorsport-Auspuff via Konfigurator
KFC stoppt selbstfahrende Autos
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Produkte  10.03.2017 (Archiv)

Abfall statt Öl in Reifen

Forscher der Ohio State University haben aus Essensabfällen Reifen hergestellt. Das spart den Einsatz von Öl ein.

So sollen in Zukunft Eier- und Tomatenschalen die petroleumbasierten Füller, die in der Reifenherstellung mittlerweile seit mehr als einem Jahrhundert Standard sind, ersetzen. Mit der neuen Methodik der Reifenherstellung werden laut der Forschergruppe drei dringende Probleme gelöst: Sie macht die Produktion des Gummis wesentlich umweltfreundlicher, sie reduziert die amerikanische Abhängigkeit von ausländischem Öl und entlastet die Mülldeponien. In den ersten Tests konnte der Gummi mit dem neuen Füllmaterial die industriellen Qualitätsstandards bereits bei weitem übertreffen.

'Die Reifenindustrie wächst sehr schnell, und daher brauchen wir nicht nur mehr natürlichen Gummi, sondern auch mehr Füllstoffe', erklärt Katrina Cornish, Autorin der Studie. Zirka 30 Prozent eines typischen Autoreifens sind Ruß, was auch der Grund für die schwarze Farbe der Reifen ist. Es gibt aber kaum mehr ungenutzten Industrieruß, weil ihn die Länder, die ihn herstellen, selbst verbrauchen - es gibt keinen Überschuss mehr, wie früher. Der Petroleum-Ruß macht den Reifen langlebig, seine Verwendung ist aber alles andere als nachhaltig, so Cornish.

Deswegen haben sie und ihr Team damit begonnen, Lebensmittelabfälle wie Eier- und Tomatenschalen von Nahrungsmittelproduzenten in Ohio zu beziehen und auf ihre Qualität als Füllmittel zu testen. In ihren Untersuchungen stellten die Forscher fest, dass die poröse Mikrostruktur der Eierschalen eine größere Kontaktfläche mit dem Reifen bildet, was eine höhere Flexibilität der Reifen zur Folge hat.

Die Tomatenschalen sind wiederum sehr resistent gegen Temperaturveränderungen, was eine ausgezeichnete Voraussetzung für eine hohe Reifenperformance ist. Schwarz würden die Reifen aber nicht mehr sein - sondern rötlich-braun, je nachdem wie viele Eier oder Tomaten darin verarbeitet sind.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Öl #Reifen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Reifenlagerung: wie man es richtig macht
Der durchschnittliche Fahrer wechselt seine Reifen zwei Mal im Jahr - vor dem Winter und vor dem Sommer. ...

Sommerreifen im Test
Tipps zum Sommerreifen, der richtige Reifenwechsel und der Sommerreifentest 2016: Hiermit sind sie gerüst...

Reifensensoren und Fahrzeuggewicht
Die Frage nach der maximalen Zuladung eines Autos stellt sich im privaten Umfeld gerade vor langen Urlaub...

Reifen aus Biomasse
Aktuell werden im Rahmen der UN-Weltklimakonferenz in Kopenhagen Reifen mit Synthetikkautschuk auf Basis ...

Lasset Reifen quietschen!
Burn-out ist ein Spaß für Auto-Freaks. Aber auch sonst ergeben sich lustige Momente. Bei diesem Vergleich...

Reifen mischen
Reifen (Sommer- und Winterreifen) können auch gemischt benutzt werden - wenngleich man einige Regeln beac...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Produkte | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at