Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Sunday Breakfast statt Movie Night
Mazda CO2-arm
Opels Zukunft zeigt GesichtVideo im Artikel!
Marchionne kommt nicht zurück
McLaren 600LT
Belohnung für gute Fahrt
Elektrische Seele
Overboost bei VW Amarok
mehr...









Aktuelle Highlights

Aston Martin DBS



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  03.11.2016 (Archiv)

Smart Street: Ghostbusters

Studenten der Universität des Saarlandes haben ein solarbetriebenes Sensorsystem entwickelt, das Falschfahrer früh erkennt und Warnungen an Fahrer sowie die Polizei veranlasst.

Der Prototyp wird oben im Leitpfosten installiert und erfasst vorbeifahrende Autos. Dabei kann 'Ghostbuster' ('Geisterjäger') ein Auto in falscher Richtung von anderen Störungen, etwa durch Tiere, unterscheiden und sich mit Warn- und Informationssystemen verbinden.

'Unser System kann kostengünstig und einfach in die Leitpfosten integriert werden, die alle 50 Meter an Fahrbahnen aufgestellt sind', erklärt Student Daniel Gillo. Gemeinsam mit seinen Studienkollegen Benjamin Kirsch und Julian Neu, baute er einen Prototyp. 'Im oberen Teil des Leitpfostens ist ein Infrarot-Bewegungssensor angebracht. Er erfasst jede Bewegung in einem Umfeld von etwa acht Metern. Dieser Sensor ist im Betrieb ständig aktiv, die Stromversorgung läuft über Solarzellen', erklärt Gillo.

Fährt ein Auto in seinen Bereich, erfasst der Infrarotsensor sofort die Bewegung und aktiviert zwei Ultraschallsensoren: Diese beiden Sensoren sind an den zwei gegenüberliegenden Seiten des Leitpfostens so angebracht, dass das Auto erst am einen, dann am anderen vorbeifährt. 'Auf diese Weise kann das System sehr schnell die Richtung erfassen, die das Auto eingeschlagen hat', sagt Neu. Die Messdaten der einzelnen Sensoren laufen hierbei im Mikro-Controller, dem 'Gehirn' des Systems im Innern des Leitpfostens, zusammen, das etwa so groß ist wie zwei Streichholzschachteln. 'Hier werden die Informationen ausgewertet und mit mathematischen Algorithmen weiterverarbeitet.'

Verschiedene Filter verfeinern die Messergebnisse und machen sie noch eindeutiger. 'Es können unterschiedliche Module angeschlossen werden, je nachdem, wie jetzt reagiert werden soll: Es kann etwa ein Lichtsignal an einem Warnschild ausgelöst werden, ein Notrufsignal gesendet oder eine Warnmeldung per SMS abgesetzt werden', unterstreicht Benjamin Kirsch. Tests auf dem Uni-Campus hat das Sensorsystem erfolgreich bestanden.

'Die Werte erhöhen sich ganz charakteristisch, wenn Fahrzeuge vorbeifahren. Wir können diese zweifelsfrei auch von anderen Störungen, etwa durch Tiere, unterscheiden', fügt Kirsch hinzu. Hierfür haben die Studenten ein zusätzliches Mikrofon im Leitpfosten eingebaut. Auch leise Elektroautos erfasst das System. 'Schon allein das Geräusch, das die Reifen beim Fahren auf dem Asphalt verursachen, ist für das System eindeutig', ergänzt Gillo.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Geisterfahrer. Sicherheit #Entwicklung #Forschung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
The Spirit Machine
Mit einer Kickstarter-Kampagne haben die Macher knapp 100.000 Euro für die Herstellung des Filmes gesamme...

Autofahren in Russland
Es dürfte besonders viel Spaß machen, in Russland Auto zu fahren. Die Unterhaltungselemente sind deutlich...

Radar von oben
Ein neues Geschwindigkeits-Kontrollsystem vom kanadischen Hersteller Peak Gain Systems soll Raser, die s...

Geisterfahrer
Wenn Sie wie bei dem bekannten Witz nach einer Geisterfahrermeldung im Radio aus dem Fenster blicken und ...

Geisterfahrer-Verkehrszeichen
Nach zahlreichen (kindlichen) Vorschlägen hat das Verkehrsministerium nun ein Verkehrszeichen kreiert, we...

Vorsicht Geisterfahrer
Die Ö3-Statistik für das Jahr 2003 mit 506 Geisterfahrer-Warnungen zeigt, dass das Geisterfahrer-Problem...

Was tun bei Geisterfahrer-Alarm?
Richtiges Verhalten bei Geisterfahrergefahr ist im Ernstfall lebenswichtig....

Autobahn-Notrufsäulen
Der ÖAMTC warnt, die Notrufsäulen auf der Autobahn ernst zu nehmen - die Warnlampen in den Säulen haben e...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Smart...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at