Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
Friedrich Motorsport-Auspuff via Konfigurator
KFC stoppt selbstfahrende Autos
Schutz gegen Keyless-Autodiebe
Autonome Autos
Neu für Autofahrer 2018
Digitale Autobahnvignette 2018
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Passat Alltrack



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Produkte  27.07.2015 (Archiv)

Volvo: Wird der Familienwagen umweltfreundlich?

'Drive towards Zero' heißt Volvos Vision auf dem Weg zum klimaneutralen Pkw. Dafür hat das schwedische Traditionsunternehmen die Flottenemissionen im ersten Quartal 2015 deutlich reduziert.

Volvo-Liebhaber, die sich derzeit auf dem Gebrauchtwagenmarkt nach einem preiswerten Angebot umsehen, sollten einen Blick auf die neuen Modellreihen des schwedischen Automobilherstellers werfen. Unter Umständen kann sich der Aufpreis für einen umweltfreundlichen Neuwagen rechnen. Die sparsamsten Modelle der aktuellen Flotte überzeugen durch einen geringen Kraftstoffverbrauch und beeindruckende Emissionswerte. Bereits im vergangenen Jahr konnte Volvo die Flottenemission um 8,4 Prozent senken. Dieser Trend setzt sich auch 2015 fort: Im ersten Quartal lag der durchschnittliche CO2-Ausstoß bei 132,9 g/km. Volvo ist damit Spitzenreiter unter den direkten Wettbewerbern.

Künftig sollen für die gesamte Modellpalette die spritsparenden Drive-E-Motoren verfügbar sein. Mit dem neuen Drive-E-Dieseltriebwerk D2 in den Modellen S60 und V60 erzielen die großzügigen Familienfahrzeuge neue Bestwerte. Trotz beachtlicher 120 PS und einem maximalen Drehmoment von 280 Nm des leistungsidentischen Motors in der Mittelkasse-Limousine und der Kombi-Variante ist es Volvo gelungen, sowohl Spritverbrauch als auch CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren. Der S60 verbraucht auf 100 Kilometer durchschnittlich 3,7 Liter Diesel, der CO2-Ausstoß liegt bei 96 g/km. Einen ebenso geringen Verbrauch hat die Kombi-Variante des S60. Der V60 D2 Eco schneidet lediglich beim Emissionscheck mit 98 g/km etwas schlechter ab.

Foto: Overlaet/Wikimedia/cc

Ebenso wie andere Premium-Hersteller nutzt Volvo Innovationen der Elektromobilitätsforschung, um die Flottenemission zu drücken – zumindest auf dem Papier. Beispielsweise steckt unter der Haube des V60 Plug-in-Hybrids ein D6 Twin Engine, der laut Normverbrauchswert mit 1,8 Litern pro 100 Kilometer auskommt und lediglich 48 g/km CO2 emittiert. Mittlerweile ist jedoch bekannt geworden, dass die Verbrauchsberechnung für Hybridfahrzeuge nur wenig mit der Realität zu tun hat, denn der Verbrauch des Doppelantriebs wird in einem einzigen Wert zusammengefasst. Für die Verbrauchsmessung eines Hybridfahrzeugs gilt der Neue Europäische Fahrzyklus (NEFZ). Dieser wird allerdings zweimal durchfahren – einmal mit voller und einmal mit leerer Elektrobatterie. Den ersten Durchgang schaffen alle Plug-in-Hybride rein elektrisch. Dem ersten Durchgang wir deswegen ein Spritverbrauch von Null berechnet. Dies führt zu utopischen Normverbrauchswerten, die in der Regel wenig mit dem realen Verbrauch zu tun haben.

Das Gleiche gilt für die CO2-Emissionen, die beim rein elektrischen Betrieb ebenfalls mit Null berechnet werden. Würde man hingegen den CO2-Ausstoß für die Stromerzeugung mit einbeziehen, wäre der Unterschied zwischen Hybridfahrzeugen und Benzinern hinsichtlich ihrer Gesamt-CO2-Bilanz nur noch marginal. Die Schritte in Richtung klimafreundliche Mobilität sind somit auch bei Volvo nicht ganz so groß, wie das Unternehmen es gerne hätte. Die Entwicklung geht dennoch in die richtige Richtung.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Volvo #Emission #Flotte


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mächtig: Der Volvo XC90 im Auto.At-Test
Der Volvo XC90 ist auf den Straßen keinesfalls zu übersehen. Was aber in ihm steckt, bleibt den meisten v...

Volvo V40 im ersten Test
Mit dem neuen V40 will sich Volvo ein Stück vom Kuchen in der Kompaktklasse abschneiden und wuchert mit e...

Volvo V60 kommt im Herbst
Nach dem neuen S 60 bringt Volvo mit dem V 60 im November 2010 mit dem V 60 erstmals auch eine Kombiversi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Produkte | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Volvo...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at