Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
Friedrich Motorsport-Auspuff via Konfigurator
mehr...









Aktuelle Highlights

Aston Martin DBS



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Produkte  28.01.2015 (Archiv)

Sicherheit für Passagiere

Taxi und Fahrtendienste haben es nicht einfach. Fahrten-Vermittlungsdienste wie 'AsterRIDE' verstärken ihren Service mit dem Sicherheits-Feature 'InstaAlert'.

Auf diese Weise können die Passagiere ausgewählte Kontaktpersonen etwa beim Einsteigen in ein Taxi aufmerksam machen und sie dann nach dem sicheren Ausstieg wieder benachrichtigen. 'Die Sicherheit beim Fahren mit auf Apps basierenden Ride-Sharing-Unternehmen hat für die meisten Nutzer oberste Priorität. Diese Marktlage gewährt neuen Anbietern wie etwa AsterRIDE oder Flywheel einen erfolgreichen Einstieg', so Tejas Mehta vom Marktforschungsunternehmen Parks Associate.

Obwohl für große etablierte Firmen die Sicherheit ihrer Kunden von höchster Wichtigkeit ist, häufen sich Vorfälle, in denen der Fahrer seine Gäste angreift - nicht selten nicht nur verbal, sondern auch physisch. Auf dieses Problem springen neuere Unternehmen wie AsterRIDE oder 'Shuddle' an und versuchen mit hochwertigen Safety-Features Kunden zu gewinnen.

Sicherheit und Fahrten

Mehr Sicherheit gewährt etwa ein sogenannter 'Panic Button'. Per GPS-Tracking werden die aktuelle Position und eine genauere Auskunft über den Fahrer sowie Fahrzeugtyp und Kennzeichen übermittelt. Benachrichtigungen an Bekannte können versandt werden, sobald eine Fahrt getätigt wird. Am Ende muss der Fahrgast bestätigen, dass er sein Ziel sicher erreicht hat. Geschieht das nicht, werden umgehend Familienmitglieder oder angegebene Freunde kontaktiert.

Auch andere Anbieter wollen mit neuen Sicherheitsvorkehrungen nachziehen. So hat der globale Dienst 'Uber' unlängst angekündigt, der bereits über GPS-Tracking verfügt, in Chicago erstmals mit Securitys zusammenzuarbeiten. Darunter fallen zum Beispiel Polizisten, die in Echtzeit Aufzeichnungen von Uber-Fahrten übermittelt bekommen.

'Uber sieht sich dafür verantwortlich, neueste Technologie zu verwenden und die Sicherheit ständig zu verbessern. Neben dem Ausweiten des Services auf andere Länder, soll auch die Kommunikation mit lokalen Beamten besser werden', verdeutlicht Phillip Cardenas, Head of Global Safety von Uber.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Taxi #Fahrtendienst #Sicherheit #Forschung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Uber-wachte Fahrer?
Der US-Fahrtendienstleister Uber will die Sicherheit und Zufriedenheit seiner Fahrgäste verbessern. Dazu...

Reisezeit: Mehr Sicherheit für Kinder im Auto
Wenn die Ferien immer näher kommen, gilt es, sich auf den Urlaub vorzubereiten. Wer mit dem Auto die Reis...

Auto und Telefon
Keine gute Mischung und auch verboten, wenn keine Freisprecheinrichtung an Bord ist. Doch nicht nur das A...

Sicher fahren im Winter
Bei Eis, Schnee und Matsch gilt es, besonders vorausschauend und langsam zu fahren, sanft zu bremsen sowi...

Sicherheit beim Fahren
Mit den richtigen Tipps auf der Straße überstehen Autofahrer auch schwierige Situationen ohne Blessuren. ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Produkte | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Fotos: Oldtimer in Wien Heiße Vienna Classic Days 2018
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at