Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  

27.9.2016 05:45      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Pokemon am Steuer
Opel Ampera-e schafft 400km
Blockwart Autofahrer
Drift Challenge in TeesdorfFotoserie im Artikel!
Tuning Days: BodypaintingFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
VW wird Musterschüler
Bike Days Vienna 2016: Harleys in WienFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
VW und LG vernetzen Autos
Aufreger: Elektro per Gesetz einführen?
mehr...








Bikini Contest 2016


Aktuelle Highlights

Back to Melk 2016



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Service  08.10.2014 (Archiv)

Siri lenkt ab

Der persönliche Assistent am iPhone ist ein praktischer Begleiter und sollte als Freisprecheinrichtung im Auto für mehr Sicherheit sorgen. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Entgegen der landläufigen Meinung können freihändige, sprachgesteuerte Systeme in Autos Fahrer ernsthaft ablenken. Zu diesem Ergebnis kommen zwei von der Foundation for Traffic Safety des Automobilclubs AAA finanzierte Studien der University of Utah. Eine zeigt, dass die Infotainment-Lösungen vieler Autobauer ärger ablenken als das Telefonieren selbst ohne Freisprecheinrichtungen. Die zweite Studie hat untersucht, wie stark sich acht verschiedene Sprachsteuerungs-Möglichkeiten auswirken. Apples Siri ist dabei das größte Negativbeispiel, wie kritisch die Ablenkung werden kann.

Bereits 2013 haben AAA und die University of Utah 2013 ein Bewertungssystem eingeführt, das die Ablenkung im Auto bewertet: von 1 (nicht abgelenkt) bis 5 (hochgradige Ablenkung durch komplexe Denkaufgaben). In den aktuellen Studien mit 162 Freiwilligen ging es nun darum, wie sich Spracheingabe macht. Das Ergebnis war ernüchternd. 'Nur, weil Ihr Auto darauf ausgelegt ist, soziale Medien, SMS und Telefonate zu unterstützen, ist das nicht sicher', betont daher Studienleiter David Strayer, Psychologieprofessor an der University of Utah. Denn viele Hersteller bieten Systeme, die den Lenker zu sehr vereinnahmen.

Das als so gefährlich geltende Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung hat einen Ablenkungswert von 2,45. Vier von sechs getesteten Infotainment-Systemen sind schlimmer: Chevrolets MyLink (3,7), Mercedes COMMAND (3,1), Fords SYNC mit MyFord Touch (3,0) und Chryslers Uconnect (2,7). 'Diese Erkenntnisse decken sich auch mit unseren Befunden', kommentiert Manfred Tscheligi, Leiter des Christian Doppler Labor Contextual Interfaces an der Universität Salzburg, gegenüber pressetext. Denn selbst einfache Aufgaben wie ein Telefonanruf dauern mit Spracheingabe länger, die Ablenkung bleibt vergleichbar.

Telefonieren ist sicherer als Siri!

Bei komplexeren Aufgaben wie der Navigation kann Sprachsteuerung eher helfen. 'Auch hier kann eine langsame Reaktion des Systems oder viele Nachfragen zu einer deutlich größeren Ablenkung führen', warnt der Experte. Immerhin haben asiatische Hersteller in der AAA-finanzierten Studie gezeigt, dass Infotainment auch sicherer geht. Hyundais Blue Link Telematics ist mit einem Ablenkungs-Wert von 2,2 schon weniger riskant als das Telefonieren mit Freisprecheinrichtung (2,27). Der klare Testsieger ist aber Toyotas Entune. Mit einem Wert von 1,7 ist das System laut AAA und University of Utah sogar weniger ablenkend als das Hören eines Hörbuchs.

Selbst das schlechteste Infotainment-System kam aber noch gut weg im Vergleich zu Siri. Im Rahmen der zweiten Studie hat das Team um Strayer dafür gesorgt, dass Fahrer Apples Sprachassistenten für Navigation, SMS-Empfang sowie Facebook- und Twitter-Postings nutzen können, ohne das iPhone selbst in die Hand nehmen oder ansehen zu müssen. Dennoch kam Siri letztlich auf einen katastrophalen Ablenkungs-Wert von 4,14. Allerdings betont Strayer, dass Siri laut Apple lerne und im Laufe der Zeit präziser werde. Dadurch sollte die Ablenkung für Nutzer langfristig sinken.

Die zweite Studie hat freilich gezeigt, dass Sprachsteuerung generell problematisch ist. Selbst einfachste Befehle wie das Einschalten der Heizung kommen auf einen Ablenkungs-Wert von 1,88. Eine Navigation per Sprachsteuerung scheint Nutzer generell stärker abzulenken als das Telefonieren, selbst bei fehlerfrei funktionierendem System. Wenig überraschend erscheint indes, dass das Sprach-Schreiben von E-Mails stärker ablenkt, als sich lediglich eine Nachricht vorlesen zu lassen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Siri #Freisprecheinrichtung #Auto #Telefon #Smartphones #iPhone #Sicherheit


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Siri ist peinlich
Viele Menschen schämen sich davor, ihre Geräte in der Öffentlichkeit per Sprachassistent zu bedienen. Zu ...

Zwanghafte SMS
Smartphone-Nutzer erkennen, wann sie beim Simsen gegen soziale Normen verstoßen, abschalten können sie di...

Apple eAuto: Titan von Magna?
Insider sprechen davon, dass Apple an einem Elektroauto arbeitet, das als Van auch praktisch sein soll. V...

CarPlay von Apple
Apple hat heute bekanntgegeben, dass führende Automobilhersteller CarPlay einführen werden. Damit steigt...

Ferrari rüstet Autos mit iPads auf
Der italienische Sportwagenhersteller Ferrari will seine neuesten Pkw-Kreationen in Zukunft verstärkt in ...

Siri für alle Geräte
Die US-Software-Schmiede Nuance Communications arbeitet unter Hochdruck an der Implementierung ihres erfo...

Siri als Risiko
Der iPhone-Sprachassistent Siri ist nach wie vor in aller Munde, diesmal schreibt das hilfreiche Tool jed...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Ford...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Buchpreise



Porto Österreich 2017



Back to Melk 2016



Game City 2016



Möbel aus Paletten



Oldtimer in Melk



Vitaminbombe


4x4 Allradmesse 2016

Aktuell aus den Magazinen:
 Türkis: Autobahn-Vignette 2017 wieder teurer Regierung holt sich Geld vom LKW von der Straße
 Thalia teurer Buchpreise werden offline aufgerundet
 Hacker in Dropbox 68 Mio. Passwörter geklaut
 Datum und Wirtschaftsblatt Sperre und Neuanfang bei den Printmedien
 Porto in Österreich ab 2017 Portokosten steigen deutlich an

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net