Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

McLaren 600LT
Belohnung für gute Fahrt
Elektrische Seele
Overboost bei VW Amarok
Auto China 2018Video im Artikel!
Zwei mal 108 Alfa Romeo 4C
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  20.08.2014 (Archiv)

Panzer werden leicht und schnell

Die Forschungsbehörde des US-Verteidigungsministeriums DARPA möchte die Entwicklung und das Design von Panzern revolutionieren.

Geht es nach den Vorstellungen der findigen Militäringenieure sollen die schwerfälligen, stark gepanzerten Gefährte bald von einer völlig neuen Waffengattung abgelöst werden, die vor allem durch Schnelligkeit und Wendigkeit punkten soll. Die neuen Eigenschaften würden dann eine starke Panzerung überflüssig machen, da die Vehikel im Kampf deutlich schwerer zu treffen wären, so das Argument der DARPA-Strategen. Erste konkrete Ergebnisse des neuen Programms, das 'Ground X-Vehicle Technology (GXV-T)' getauft wurde, sind aber erst frühestens in zwei Jahren zu erwarten.

'In den vergangenen 100 Jahren der mechanischen Kriegsführung ging es bei dem Schutz von Kampffahrzeugen auf dem Boden stets nur um ein einziges Prinzip: Je stärker die Panzerung, desto besser die Absicherung', erklären die Experten von DARPA den aktuellen Paradigmenwechsel. Dieser Ansatz sei mittlerweile allerdings überholt. 'Die Fähigkeit von Waffen, die Panzerung zu durchbrechen, hat sich schneller entwickelt als der Schutz, den diese bieten kann', heißt es weiter. Zudem würde die Schwerfälligkeit der Fahrzeuge die Soldaten in ihren Möglichkeiten, bei einem Manöver schnell und dynamisch zu agieren, klar einschränken.

'Das US-Militär ist an einem Punkt angelangt, wo es aus taktischen, strategischen und wirtschaftlichen Gründen notwendig geworden ist, innovative neue Lösungen für die nächste Generation von bewaffneten Fahrzeugen zu entwickeln', betont DARPA-Program Manager Kevin Massey. Zu diesem Zweck müsse das bisherige 'Mehr Panzerung'-Prinzip über Bord geworfen werden. 'Das Ziel von GXV-T ist es nicht nur, ein bestimmtes Fahrzeug zu ersetzen, sondern eine ganze Fahrzeuggattung zu revolutionieren', meint Massey.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Zukunft #Entwicklung #Panzer #Militär


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ballistic
Waffen im Rückblick und in der Zukunft - und eine packende Story, die eine Viertelstunde lang in den Bann...

Mercedes Maybach-Pullman S-Klasse
Mercedes-Benz holt den Maybach wieder hervor. Diesmal allerdings nicht mehr als eigenständige Marke, die ...

Panzer in S-Klasse-Form
Mit dem S 600 Guard auf der Basis der neuen S-Klasse aktualisiert Mercedes-Benz sein Angebot an Sondersch...

Virtual Reality: Panzer fahren
Die norwegische Armee hat das Potenzial des Einsatzes von Virtual-Reality-Technologie für sich entdeckt. ...

Panzer in 3D
Tankworld ist ein weiteres Spiel rund um Panzer, die sich gegenseitig abschießen. Hier ist eine nette 3D-...

Sicherheit und Schutz
Mercedes-Benz hat seine S-Klasse zum persönlichen Schutzpatron aufgewertet und hybrid gemacht. Nun folgt ...

80 Jahre Promis im Panzer
Mercedes-Benz präsentiert eine neue Luxuslimousine für Regierungen, Wirtschaft und gekrönte Häupter - den...

Frankreichs neue Anti-Panzer Rakete
Frankreich ist stolz auf seine neue Anti-Panzer Rakete, die angeblich genauso fortgeschritten wie die 'St...

Panzer-Katze
Erstmals in der Geschichte der Marke bietet Jaguar die große Limousine XJ auch in einer gepanzerten Varia...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at