Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Kia Sportage erneuert
Porsche Cayenne Plug-In-Hybrid
VW Passat Alltrack im Test
Audi e-Tron SUV
BMW X2 als X1-Coupe
Range Rover Velar D300 im Test
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porsche Taycan



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Offroad
Test Drive  13.10.2014 (Archiv)

Der Toyota RAV4 im Auto.At-Test

Der Klassiker in der Toyota Modell-Palette ging in eine neue Generation und wir haben uns den allzeit beliebten SUV genauer angesehen.

Der Toyota RAV4 ist einer der Klassiker in der Toyota Modellpalette. Er hält sich schon sehr lange auf dem Markt und war einer der ersten seiner Spezies. 2014 feiert der Japaner sein 20-jähriges Jubiläum. 2013 kam die nächste (vierte) Generation auf den Markt.

Und der RAV4 hat sich weiterentwickelt. Aus dem ursprünglich kleinen geländegängigen Zwei- und Viertürer wurde ein echter ausgewachsener SUV, der alle auch viele technische Raffinessen bietet und sich auf der Straße und im Gelände als bulliger Draufgänger präsentiert. Es gibt ihn bereits ab 28.000 Euro, als Benziner oder in zwei Diesel-Varianten ist er auch als Allradler zu haben. Neben der Automatik gibt es auch manuelle Schalter, wir haben uns jeweils letztere Variante genauer angesehen - und damit einen Wagen, der in etwa 10.000 Euro über der Basis liegt. Die diversen Aktions- und Ausstattungspakete machen aktuell einige Varianten deutlich preiswerter - das aber nur am Rande.


Fotos: Toyota RAV4 im Test

Als athletisch, robust und aerodynamisch lässt sich der Silhouette des RAV4 beschreiben. Er verspricht von außen gesehen auch innen viel Raum. Wir können gleich vorwegnehmen, dieser ist in jedem Fall vorhanden. Je nachdem, was man hinten noch unterbringen möchte, muss man die Kofferraumabdeckungen abnehmen, sonst geht sich eine durchschnittliche Hundebox der Länge nach beispielsweise nicht aus. Befreit man den Kofferraum von all diesen Zwischengestängen, findet man genug Platz vor.

Wo wir gerade beim Platz sind: Nimmt man auf dem Fahrersitz Platz, so überzeugt vor allem gleich die erhöhte Sitzposition und die Übersicht. Man hat trotz der Größe des Wagens nicht das Gefühl, dass man Passagiere eines nicht zu manövrierenden Schlachtschiffes ist.



Video: Toyota RAV4 im Test
Video @ Dailymotion
Video @ Youtube

Die Materialien im Innenraum sowie die Verarbeitung könnte allerdings im Vergleich zu den Konkurrenten in diesem Segment ein wenig besser sein. Das Multimedia-Navigationssystem samt Rückfahrkamera sind top und gleichen die eine oder andere zuvor erwähnte Schwäche wieder aus. Anschlüsse für andere Geräte sind da genauso gegeben wie ein guter Touchscreen und gefällige Animationen ohne Übertreibungen. Die Rückfahrkamera haben wir ob der Sicht als wertvollen Helfer empfunden.

Das Fahrverhalten des Japaners ist in Ordnung, wenn man gemütlich durch die Gassen und über nicht gesicherte Straßen cruisen möchte. Will man sehr sportlich unterwegs sein, so sind die Schaltwege ein wenig zu lange und ist die Lenkung zu wenig direkt.

Fazit

Toyota gibt dem RAV4 auch in der aktuellen Generation wieder das Rüstzeug mit, ein erfolgreicher Begleiter als urbanes Freizeitfahrzeug zu sein. Schon die bisherigen Ausgaben waren ja eine große Erfolgsgeschichte für die Marke, hier wird auch die neue Variante anschließen können. Die neue Größe, aktuelle elektronische Unterstützung und viele Details machen den RAV4 erwachsener denn je. Im Test haben wir nur beim Material Abstriche machen müssen, je nach Einsatzgebiet gibt es sicher auch ausgeprägtere Modelle Richtung Sportlichkeit und Offroadtauglichkeit, doch der Toyota behauptet sich da in einer goldenen Mitte, die weit mehr als nur ein Kompromiss ist.

Als Familien- und Freizeitfahrzeug liefert er Toyota RAV4 also ein gutes Bild in einem modernen und gefälligen Kleid. Er musste sich auch am Golfplatz in unserer Testserie nicht verstecken, packte aber problemlos auch die Jäger-Ausrüstung und wirkte dabei nicht fehl am Platz. Auch optisch ist die seine Bandbreite also sehr groß.

Unsere Empfehlung gilt dem Allradantrieb mit dem starken Diesel, der nicht nur die bullige Kraft auch auf die Räder bringt, sondern auch insgesamt stimmig mit dem Konzept des SUV ist. Wer noch etwas Geld über hat für Extras, der sollte eine Ausstattung mit großer Multimedia-Einheit samt Rückfahrkamera und Automatikgetriebe nutzen, was Komfort und Nutzbarkeit noch einmal deutlich nach oben schiebt. In der neuen Dimension des RAV4 und bei Preisen, die dann zwischen 35.000 und 40.000 Euro liegen, ist der RAV4 kein Schnäppchen, aber ein sehr preiswerter Allrounder mit erwiesenen Qualitäten.

nr/red

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Toyota #Autotest #Golftest #Geländewagen #SUV


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Toyota RAV4 Hybrid
Er ist ein Dauerbrenner im Toyota-Programm, dennoch bekam er als letztes Volumenmodell den Hybridantrieb ...

Toyota Avensis 2015
Dieser neue Avensis ist das Flaggschiff von Toyota in Europa. Mit 4,75 Metern Länge (Kombi sogar 4,82 m) ...

Golf-Test in Auto.At
Ein Golf-Test im Automagazin? Wenn Sie jetzt an Kompaktautos denken, liegen Sie diesmal ausnahmsweise fal...

RAV4 und Hilux im Gelände
Dass Toyota Geländewagen bauen kann, beweist nicht nur der Land Cruiser immer wieder. Wir durften den Tes...

Toyota RAV4 Elektro
Toyota wird auf der Los Angeles Auto Show ein gemeinsam mit Tesla entwickeltes Elektrofahrzeug präsentier...

Auto-Messe in Wiener Neustadt
Nach den kleinen Veranstaltungen außerhalb Europas (Genf läßt langsam aber sicher nur mehr Erinnerungen w...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Test Drive | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Toyota...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at