Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Sunday Breakfast statt Movie Night
Mazda CO2-arm
Opels Zukunft zeigt GesichtVideo im Artikel!
Marchionne kommt nicht zurück
McLaren 600LT
Belohnung für gute Fahrt
Elektrische Seele
Overboost bei VW Amarok
mehr...









Aktuelle Highlights

Aston Martin DBS



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  11.02.2013 (Archiv)

Graz verbindet Energie und Mobilität

Kommunikation und Mobilität sind zwei der wohl einflussreichsten und sich am schnellsten verändernden Technologie-Bereiche des täglichen Lebens. Bei Virtual Vehicle wird das zur Steigerung der Energieausbeute kombiniert.

Sogenanntes 'Comprehensive Energy Management' lässt zukünftig E-Fahrzeuge mit der Umgebung kommunizieren. Fahrten von A nach B werden bereits heute durch GPS-Daten, durch Hinweise zu Fahrtziel und Streckenverlauf, oder durch Verkehrs-, Wetter- und Fahrbahnmeldungen zumeist bequemer und sicherer. Herkömmliche Fahrzeug-Kommunikations-Systeme waren vorwiegend für das Infotainment zuständig. Nun wollen die Entwickler die interne und externe Fahrzeugkommunikation noch stärker für das Energiemanagement nutzen.

Die Forscher des Grazer Virtual Vehicle haben einen neuen Begriff geprägt, das sogenannte 'Information Harvesting'. Die begrenzte Rechenpower in Fahrzeugen reicht heute nicht aus, um alle notwendigen Informationen auf einmal lokal auszuwerten. Daher werden nur maßgeschneiderte Informationspakete an das Fahrzeug bereitgestellt, die für den jeweiligen Anwendungs-Fall relevant sind.

Durch die Betrachtung des Gesamtfahrzeuges, sowie dessen Umgebung sollte der Energieverbrauch von Elektrofahrzeugen reduziert werden, um an Reichweite zu gewinnen. Dabei werden die zahlreichen Energieverbraucher im Fahrzeug isoliert betrachtet und koordiniert. Sofern ein Verbraucher nicht vonnöten ist, wird dieser abgeschaltet. Eines der vielen Beispiele ist die Zentralverriegelung, welche nur beim Auf- und Zusperren des Fahrzeugs zum Einsatz kommt und dessen Energieverbrauch bei der Fahrt deutlich reduziert werden kann. Eine Reduktion des Energieverbrauchs in einem Bereich von rund 15 Prozent insgesamt wird als realistisch eingestuft.

Neben dem internen Energiemanagement werden auch Fahrzeug-externe Daten berücksichtigt. Wenn man zum Beispiel vom Land in die Stadt fährt, sollte die Batterie gut aufgeladen sein und das Energiemanagement muss im Vorfeld möglichst viel Energie zur Verfügung stellen. Die Cloud berücksichtigt ebenso aktuelle Staumeldungen, wodurch eine Alternativroute gefunden werden kann. Oder sie erkennt frühzeitig Temperaturunterschiede auf der Strecke.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Elektroauto #Energie #Forschung #Entwicklung #Graz


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Innovationen bei Lithium-Ionen-Akkus
Wissenschaftlern der Northwestern University ist ein Durchbruch in der Batterieforschung gelungen. Eine n...

Elektroautos und Atomstrom
Das Image der Elektroautos steht auf dem Spiel, wenn für ihren Betrieb Atom- und Braunkohlestrom zum Eins...

Elektroautos für Österreich?
Die Hälfte der Österreicher kann sich vorstellen, in den kommenden drei bis fünf Jahren ein Elektroauto a...

Buckeye Bullet: Schneller Strom
Schneller als jedes bisherige Elektroauto fährt 'Buckeye Bullet'. In der Salzwüste Boneville im US-Bundes...

Hürden für Elektroautos
Um den Massenmarkt für Elektrofahrzeuge zu erschließen, sind gesteigerte Forschungsanstrengungen und ein ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at