Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Der nächste L200
Situative Winterreifenpflicht startet
Social Media im AutoWegweiser...
Tempolimits bringen mehr Unfälle
Toyota Camry kommt wieder
Neuer Kunststoff für die Ökobilanz
Mazda rüstet Apps nach
AutoSzene: Das neue Heft ist daWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Custom Wheels Wien



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
02.02.2013 (Archiv)

2013 wird elektrisch

Lautet einer Ihrer Vorsätze für das neue Jahr 'höheres Umweltbewusstsein'? Wenn ja, warum nicht beim täglichen Fahren anfangen?

Dies ist ein Bereich, in dem Sie - egal wie viel Sie ausgeben oder sparen wollen – echte, praktische Gewinne machen können.

Fahren Sie ein Elektroauto

Tauschen Sie ihr altes Auto gegen eines der modernen Elektrofahrzeuge, damit Sie alle oder einige der schädlichen CO2-Emissionen aus Ihrem täglichen Fahren beseitigen. Sie haben drei Möglichkeiten:

  • Elektrofahrzeuge mit erweitertem Bereich ('Range Extender') werden immer durch ihre Elektromotoren angetrieben. Einfach an den Strom anschließen, um die Batterie über Nacht aufzuladen. Am Morgen haben Sie genügend saubere, elektrische Energie zur Verfügung, um zur Arbeit zu pendeln, sowie für andere tägliche Fahrten. Wenn die Batterie zur Neige geht und Sie noch weiter fahren wollen, versorgt ein Benzin-Generator den Motor mit zusätzlichem Strom.
  • Nur mit einer Batterie ausgestattete Elektroautos sind zu 100% von der in den Batteriezellen gespeicherten elektrischen Energie abhängig. Ideal, wenn Sie wissen, dass Ihr Ziel innerhalb der Reichweite liegt, oder wissen, wo unterwegs Ladestationen zu finden sind.
  • Hybrid-Elektroautos ergänzen ihren Benzin- oder Dieselmotor mit einem emissionsfreien Elektromotor, in einigen Fällen kann der Hybridantrieb auch unabhängig für kurze Distanzen genutzt werden ('Vollhybrid').


Optimieren Sie Ihren Kraftstoffverbrauch

Vermeiden Sie für maximale Kraftstoffeffizienz plötzliches Beschleunigen und Bremsen, und versuchen Sie, die Motordrehzahl zwischen 1.200 und 1.300 UPM zu halten. Dies ist recht einfach, wenn Sie sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, so dass Sie im Verkehr mitfließen können.

Versuchen Sie auch, unnötige Kilometer zu vermeiden, indem Sie mehrere Besorgungen zu einer Fahrt zusammenlegen, und dabei den kürzesten Weg wählen. Lassen Sie ihren Motor regelmäßig warten, um sicherzustellen, dass Ihr Luftfilter sauber und in den Reifen ausreichend Luft vorhanden ist. Dadurch werden Sie nicht nur weniger Kraftstoff verbrauchen, sondern Sie sparen auch Geld bei zukünftigen Wartungen.

Denken Sie daran, dass wenn die Klimaanlage eingeschaltet ist, dies Ihren Kraftstoffverbrauch um 20-40% steigern kann. Also stattdessen besser die Fenster öffnen, im Schatten parken, oder nutzen Sie eine reflektierende Windschutzscheibe oder einen solarbetriebenen Ventilator.

Sparen Sie Fahrten ein

Wenn die Reduzierung Ihres Verbrauchs zu schwierig ist, können Sie ganze Fahrten kompensieren. Sie können mit Hilfe einiger darauf spezialisierter Dienste Ihre jährlichen Fahremissionen berechnen. Diese bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, den Verbrauch zu reduzieren.

Und natürlich kann man immer versuchen, weniger zu fahren. Sprechen Sie mit Ihrem Chef über Telearbeit - diese Arbeitsweise wird bereits von vielen Mitarbeitern zumindest teilweise genutzt - oder fahren Sie nur einen Teil des Weges und nutzen dann öffentliche Verkehrsmittel. Für kürzere Fahrten könnten Sie das Auto auch mal zu Hause stehen lassen und ein Fahrrad nehmen, was wiederum Ihrer Gesundheit zugutekommt.

Heute ist es einfacher denn je, umweltbewusster zu fahren. Ja, die Sichtweise, mit der Sie ins neue Jahr blicken, ist in Zukunft unvermeidlich. Aber versuchen Sie ruhig, die oben aufgeführten Tipps anzuwenden. Damit könnten Sie 2013 schon einen großen Unterschied erzielen.

Advertorial

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Elektroautos #Energie #Umwelt #Gesundheit #Klima


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars

Aktuell aus den Magazinen:
 Sechsfach-Jackpot Zweiter Super-Jackpot in diesem Jahr
 Vermummungsverbot im Web? Warum diese Idee bedenklich ist...
 Urheberrecht in Europa Youtube profitiert von den Filtern!
 Chrome blockiert Mitbewerb? Mehr Blockierung bei Google
 Hacker fordern Geld Erpressung per Spam - was tun?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at