Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  20.04.2011 (Archiv)

Rettungskarte für das Auto

Die Rettungskarte hilft den Einsatzkräften, verletzte Menschen möglichst schnell und ohne Komplikationen aus verunfallten Fahrzeugen zu bergen. Die Karte zeigt, wo Rettungskräfte gefahrlos arbeiten können.

Mittlerweile sind alle Autohersteller dem Aufruf des ÖAMTC gefolgt und bieten Rettungskarten ihrer diversen Fahrzeugmodelle im Internet an. 'Die Rettungskarte hinter der Sonnenblende und der Hinweiskleber an der Windschutzscheibe kosten so gut wie nichts und können Leben retten', betont ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang. Die Rettungskarte kann der entscheidende Beitrag dazu sein, dass ein Unfallopfer schneller ärztlich versorgt werden kann. Denn beim Aufschneiden des Unfallautos zählt jede Sekunde. Sind bei einem Unfallopfer innere Organe verletzt, steigt das Sterblichkeitsrisiko ohne Behandlung im Dreiminutentakt um ein Prozent.

Rettungsmannschaften stehen während eines Einsatzes unter einem enormen zeitlichen, körperlichen und psychischen Druck. Dazu kommt erschwerend, dass moderne Autos so unfallsicher gebaut sind, dass man ein exaktes Wissen über den Karosserie- und Elektronikaufbau von diversen Fahrzeugmodellen braucht, um die Bergescheren richtig anzusetzen. 'Die Baupläne der verschiedenen Fahrzeugtypen kann aber kein Mensch im Kopf haben', sagt der ÖAMTC-Experte. In der Rettungskarte (Farbausdruck im DIN A4-Format) sind die Lage und Anzahl der Batterien, Lage von Airbags und Sensorik, Lage von Gasgeneratoren und Gurtstraffern sowie eine Angabe zu den Verstrebungen und Versteifungen in der Karosserie angezeigt. 'So wird sichergestellt, dass man nicht bei Verstrebungen und Verstärkungen die Schere ansetzt oder versehentlich eine Gaspatrone erwischt', erklärt der ÖAMTC-Cheftechniker. Bei Hybrid- und Elektroautos kann zusätzlich die hohe elektrische Spannung – auch für den Retter – zur Gefahr werden.

ÖAMTC

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Unfall #Auto #Rettung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Rettung im Radio
In Stockholm beginnen demnächst Praxistests eines neuen Systems, das Einsatzfahrzeugen ein sichereres Vor...

Unfallgefahr in New York!
Eine Kreuzung, ein Tag. Und die Kamera deckt hier in kurzer Zeit so viel Dummheit auf, dass die vier Tote...

ICE-Notfallnummer
Ein Handy besitzt heutzutage so ziemlich jeder, vor allem bei Notfällen hat dieses schon sehr oft Leben g...

Verkehrssicherheits Tage für Kinder
Kinder und Jugendliche stehen heuer im Mittelpunkt der ARBÖ-Verkehrsicherheitstage. Im nagelneuen Fahrsic...

2.180 Euro für Pannenstreifen
Es gibt immer wieder Lenker, die den Pannenstreifen auf der Autobahn als Ausweichmöglichkeit im Falle ein...

Stress nach dem Crash vermeiden
Jeder Unfall, ob groß oder ganz klein, verursacht bei den Beteiligten eine Menge Stress. Das kann manchma...

Richtige Hilfe beim Unfall
Nach dem Unfall hilft oft schon psychologischer Beistand. Vier Punkte führen zur richtigen Hilfe, wenn Si...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at