Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ford Edge erneuert
Autoszene 12/2018Wegweiser...
Porsche 911 Modell 992 ab 2019
Rallye-F-Type zum Jubiläum
Mercedes-Benz GLC F-Cell
BMW Z4 2019 wird größer
Audi R8 V10 Quattro
Kein Karl und Adam bei Opel mehr
Highlights vom Autosalon ParisVideo im Artikel!
Ferrari V12 in Paris
mehr...








Advent.at Magazin 2018


Aktuelle Highlights

Autobahnbignette 2019



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Marken & Modelle  01.09.2010 (Archiv)

Frischer Wind: Der neue Ford Mondeo

Des einen Leid, des anderen Freud. Die Fotografen hatten bei der Präsentation des neuen Ford Mondeo das Nachsehen.

Dunkel war's in München, stürmisch und regnerisch - genau das richtige Wetter, um dem neuen Ford Mondeo beim Fahren 'auf den Zahn zu fühlen', genau das falsche für gute Fotos. Der Mondeo wird im November mit gelifteter Karosserie und viel neuer Technik bei den Händlern stehen, hatte also Gelegenheit, sich bei seiner Vorstellung an Herbstwetter zu gewöhnen.

Schon bei unserem Sprint durch Sturm und Regen zum Auto fiel auf: Der Mondeo hat sich grundsätzlich nicht geändert. Dennoch wirk er wuchtiger und sogar breiter, obwohl – wie wir später lernten - sich an den Außenmaßen nichts geändert ist. Fünf Millimeter länger ist der Neue, mehr nicht. Den Rest vom wuchtigeren, dynamischeren Eindruck haben die Designer mit ihrem modernisierten „Kinetic Design“ geschafft. Ein neues Gesicht und eine stärker modellierte Motorhaube nehmen ihm die Spur von Beliebigkeit, die sich im Laufe der Jahre beim Betrachten des alten 'Kinetc Designs' eingestellt hat.

Weniger auffällig zeigen sich die Änderungen am Heck: Neue Klappe, überarbeitete Heckleuchten, jetzt mit LED-Technologie und bei manchen Versionen auch eine Auspuffanlage mit zwei Endrohren. So zeigt sich der neue Mondeo in seinem Äußeren als eine Weiterentwicklung. Der Mondeo ist immer noch ein Mondeo, auch wenn er jetzt wieder so trendy wirkt wie der alte, als er neu war.

Im Innenraum wird mehr als außen sichtbar und handgreiflich spürbar, dass Ford den Mondeo als sein Flaggschiff sieht, das mehr noch als die anderen Modelle des Hauses den Anspruch anmeldet, doch bitte zu den Premiummarken gezählt zu werden, auch wenn man sich bei den Preisen bewusst auf einer anderen Ebene bewegt. Die Gestaltung fällt etwas zurückhaltender aus. Das, was der alte an Akzenten zu viel hatte, fehlt jetzt. Der Mondeo zeigt sich sachlicher und moderner und bietet ein ansehnliches Ambiente mit überlegten, harmonischen Formen, besseren Materialien und guter Verarbeitung. Das ist ein klarer Schritt nach vorn und nach oben.

Das Bessere ist des Guten Feind. Diese Weisheit gilt so gut wie jedes Mal, wenn wir ein neues Auto erleben, natürlich auch für dessen Komponenten. So gefiel uns die Sechs-Gang-Handschaltung. Der kurze Knüppel liegt gut zur Hand; die Gänge wechseln sich fast von selbst. Aber was ist das schon im Vergleich mit einem Doppelkupplungsgetriebe, das bei Ford 'Powershift' heißt.

  Ford Mondeo  1/5 weiter...


Wenn man dann auch noch eines der beiden Spitzentriebwerke wählt und mit dem Schalter für die drei unterschiedlichen Fahrmodi (Komfort, Normal, Sport) richtig umgeht, dann wird der Mondeo zu einer bequemen Limousine oder zum bequemen Kombi, die jedem Seegang gewachsen sind. Er kann einem mit so sanften Bewegungen über die Straßen gleiten lassen, dass ein Amerikaner vor Neid erblassen würde. Er packt aber auch ordentlich zu, wenn die Sporttaste gerückt wird. Dann wird er zwar noch lange nicht zum Rauhbein, aber doch spürbar straffer.

Und leise ist er auch noch, so leise, dass er einen 'Sound-Generator' verpasst bekommen hat, damit der Fahrer auch hört, wenn sich sein Motor für ihn ins Zeug legt. Wir fuhren die beiden Spitzenmotorisierungen, den Ecoboost-Benziner mit 176 kW / 240 PS und den Duratorq TDCi-Diesel mit 147 kW / 200 PS. Beide überzeugen, der Diesel mit Drehmoment und der Benziner mit Leistung, einem ebenfalls über einen großen Drehzahlbereich hohen Drehmoment und überraschenden Fahrleistungen. Der 240-PS-Benziner beschleunigt den Mondeo in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Dabei bleiben die Verbrauchsdaten erfreulich niedrig. Natürlich gibt es auch kleinere Diesel und kleinere Benziner.

Zum Flaggschiff gehört heutzutage auch eine Menge an Elektronik, Fahrerassistenzsystem genannt. So ist das auch beim Mondeo: Spurhalteassistent. Totwinkelbeobachtung, Fernlichtassistent und ein besonderer Bordcomputer-Modus, der einem beim sparsamen Umgang mit dem Treibstoff hilft, finden sich auch in der Aufpreisliste des Mondeo.

Warum in der Aufpreisliste? Der Mondeo muss einen großen Spagat schaffen: Er muss seinen Dienst als Funktionsauto in Flotten ebenso verrichten wie als luxuriöse Limousine für wohlhabendere Privatkunden. Deswegen beginnt das Preisspektrum für den günstigsten Modeo mit dem 1,6 Liter Duratec Benzinmotor bei circa 23.590 Euro in der Ausstattung Trend und endet beim Doppelten beim Titanium. In der Titanium-Version mit den neuen 19-Zoll-Rädern im Ypsilon-Design macht der Mondeo jedenfalls eine erstklassige Figur in der oberen Mittelklasse. Da trägt er zu Recht die Bezeichnung Flaggschiff. Und sicher wird er viel bessere Tage erleben, als den seiner Schlecht-Wetter-Premiere im Raum München.

ampnet/SM

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Ford


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ford spurt in den USA
Lane Keeping Technology nennt Ford seine neue Technologie, die es Fahrzeugen ermöglichen soll auf der St...

Michaela zeigt den Ford Focus
Zwei starke Modelle haben wir in unserer Reihe der Tuning-Girls und Tuning-Cars in dieser Ausgabe zu präs...

Neuer Ford Mondeo in Moskau
Ford wird die Weltpremiere des neuen Mondeo auf dem diesjährigen Internationalen Automobilsalon von Moska...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Ford...

 

  Sponsoren, Partner:
  


AutoSzene Magazin


VieCC 2018 Wien


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook startet Watch Youtube-Mitbewerber von Facebook
 Weihnachts-Magazin Das neue Advent.At-Heft ist da!
 Cebit abgesagt Keine IT-Messe in Hannover mehr
 Anrainerparken für Unternehmen Wien ändert Kurzparkregeln im Dezember
 Vignette 2019 Alle Infos und Aktionen zur Autobahnvignette

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at