Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
mehr...









Aktuelle Highlights

Custom Wheels Wien



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  17.03.2008 (Archiv)

Weniger Tote, mehr Alkoholprobleme

Berechnungen der Statistik Austria zufolge ereigneten sich im Jahr 2007 41.096 Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden, um 3,0% mehr als 2006. Die Zahl der Verkehrstoten sank.

Mit 691 Todesopfern forderte der Straßenverkehr im Jahr 2007 um 5,3% weniger (-39 Getötete) als im Jahr davor, womit der bisher niedrigste Wert seit Beginn der einheitlich geführten Verkehrsunfallstatistik im Jahr 1961 registriert wurde. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich um 2,5% auf 53.211, die Zahl der Alkoholunfälle um 5,9% auf 2.731.

Ziele erfüllt

Ziel des österreichischen Verkehrssicherheitsprogramms ist es, die Zahl der Straßenverkehrsunfälle bis zum Jahr 2010 auf rund 33.000 zu senken, jene der Verkehrstoten auf etwa 500. Die für das Jahr 2007 errechneten Zielvorgaben wurden jedoch deutlich überschritten: um rund 6.000 bei den Unfällen und um rund 60 bei den Verkehrstoten. Um die Ziele bis 2010 dennoch zu erreichen, müsste die Zahl der Unfälle innerhalb der nächsten drei Jahre um etwa 20% und jene der Verkehrstoten um fast 30% reduziert werden.

2.731 Alkoholunfälle, bei denen 3.819 Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer verletzt wurden, bedeuten erhebliche Zunahmen (Unfälle: +5,9%, Verletzte: +7,1%) gegenüber dem Jahr 2006. Vor allem in den Bundesländern Niederösterreich, Steiermark und Kärnten wurden mehr Alkoholunfälle als 2006 registriert.

Die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2007 waren als Folge des milden Winters von gestiegenen Unfall- und Verunglücktenzahlen bei einspurigen Kraftfahrzeugen (Motorrädern, Mopeds) sowie Fahrrädern geprägt. Im gesamten Jahr 2007 blieben die Zahlen der mit einem Motorrad Verunglückten mit 3.587 Verletzten und 96 Getöteten auf dem Vorjahresniveau. Das relativiert auch wieder die mit Hinweis auf die Einspurigen geänderten Gesetze (Licht am Tag).

Mehr verletzte, aber weniger getötete Radfahrerinnen und Radfahrer weist die Unfallstatistik 2007 aus: Die Zahl der Verletzten erhöhte sich um 8,2% auf 5.775, jene der Getöteten verringerte sich auf 37.

Gefährliche Bahn

Die Verkehrsunfallstatistik des Jahres 2007 stand auch im Zeichen tragischer Ereignisse auf Bahnübergängen. Während die Zahl der Kollisionen mit Eisenbahnen (70) gegenüber 2006 unverändert blieb, stieg die Zahl der Verletzten von 75 auf 85 und jene der Todesopfer von 21 auf 29 (+38%). Fast die Hälfte dieser Unfälle ereignete sich in Niederösterreich.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mehr Unfälle, weniger Tote
Von Jänner bis Juni 2016 ereigneten sich laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria auf Österreic...

Kater: Genauso gefährlich wie betrunken!
Die Festtage geben viele Gelegenheiten, den Alkohol über Gebühr zu genießen. Doch auch am Tag danach übt ...

Weniger Verkehrstote 2010
Auch im letzten Jahr ging die Statistik der Unfalltoten im Verkehr zurück. Nur mehr 548 Tote bei 511 Unfä...

Gefährlichste Straßen
Statistiken der Association for Safe International Road Travel (ASIRT) zufolge, sterben jährlich weltweit...

Bäume töten Autofahrer
Erfreulich ist zwar, dass die Zahl der Baumunfälle insgesamt sinkt, dennoch ist noch immer jeder fünfte V...

Unfallstatistik wird weiter besser
Im Jahr 2008 ereigneten sich auf Österreichs Straßen 39.173 Verkehrsunfälle mit Personenschaden, um 1923 ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars

Aktuell aus den Magazinen:
 Sechsfach-Jackpot Zweiter Super-Jackpot in diesem Jahr
 Vermummungsverbot im Web? Warum diese Idee bedenklich ist...
 Urheberrecht in Europa Youtube profitiert von den Filtern!
 Chrome blockiert Mitbewerb? Mehr Blockierung bei Google
 Hacker fordern Geld Erpressung per Spam - was tun?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at