Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
Friedrich Motorsport-Auspuff via Konfigurator
KFC stoppt selbstfahrende Autos
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  31.12.2007 (Archiv)

Änderungen in den Nachbarländern

Wenn man eine Reise tut, dann kann man ab Jänner vor allem in Ungarn mit Überraschungen konfrontiert werden. Doch auch in Tschechien gibt es Neuerungen.

'Diese können die unterschiedlichsten Bereiche betreffen', erklärt Erika Kabourek. Die ÖAMTC-Touristikerin hat die wesentlichsten Neuerungen gelistet.

Vignetten in den Nachbarländern

'In Ungarn hat die aufklebbare Vignette ausgedient, sie wird von einer elektronische abgelöst', erklärt ÖAMTC-Touristikerin. E-Vignetten können weiterhin in den Kundendienst-Büros und an den Verkaufsstellen, bei autorisierten Wiederverkäufern, Tankstellen, per SMS, Internet oder Telefonanruf erworben werden. Nach dem Kauf erhält man einen Beleg bzw. eine Bestätigungsnachricht, die ein Jahr lang, gerechnet vom ersten Tag der Gültigkeit, aufbewahrt werden muss.

   
Wer für Tschechien eine Vignette braucht, muss heuer tiefer in die Tasche greifen, je nach Vignettenart von 0,80 Euro bis 3,80 Euro. In der Slowakei bleiben die Vignettenpreise unverändert. Das Jahrespickerl in der Schweiz wird sogar um 1,50 Euro billiger und schlägt mit 25 Euro zu Buche.

Keine weisse Weste...

Ab 1. Jänner 2008 müssen in Ungarn bei schlechten Sichtverhältnissen nun auch Fußgänger außerhalb vom Ortsgebiet eine Warnweste tragen. Für Radfahrer gilt die Warnwestenpflicht schon seit 1. Juni 2007.

Die ungarische Polizei ist nicht befugt, Strafgeld vor Ort einzuheben. 'Besteht ein Urlauber darauf, seine Strafe bar zu bezahlen, kommt das einem Bestechungsversuch gleich', erklärt die ÖAMTC-Touristikerin.

Ohne Rauch gehts auch!

Ab 1. Jänner 2008 gelten neue Bestimmungen für die private Einfuhr von Tabakerzeugnissen. 'Wenn auf den Packungen keine deutschsprachigen Warnhinweise aufgedruckt sind, darf man nur eine Stange Zigaretten (200 Stück) oder 50 Stück Zigarren importieren. Ein Aufkleber auf der Zigarettenschachtel reicht nicht, um die übliche Richtmenge von 800 Stück einführen zu dürfen', weiß die ÖAMTC-Touristikerin.

Diese neue Bestimmung gilt innerhalb der EU, auch bei Flugreisen. Aus allen Drittstaaten dürfen 200 Stück Zigaretten eingeführt werden. Diese Mengenbeschränkung gilt auch, wenn die Warnhinweise in deutscher Sprache aufgedruckt sind (etwa bei der Einfuhr von Zigaretten aus der Schweiz). Kontrollen können jederzeit in Österreich durch Polizei oder Zollverwaltung stattfinden. Wird man mit mehr als einer Stange Zigaretten aus dem EU-Ausland, auf deren Schachtel kein deutscher Warnhinweis aufgedruckt ist, erwischt, droht neben der Beschlagnahmung auch eine Strafe der Bezirksverwaltungsbehörde. Wenn man in Österreich seinen Wohnsitz hat, dürfen aus der Slowakei, Ungarn und aus dem Samnauntal (Schweiz) weiterhin nur 25 Stück eingeführt werden (außer man kommt per Flugzeug, z.B. aus Budapest oder Kosice).

ÖAMTC

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Billiger Fliegen - wann?
Zwei Dinge entscheiden, wann der beste Zeitpunkt für Bestellungen ist. Einerseits geht es um die Frage, o...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at