Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Kein Karl und Adam bei Opel mehr
Highlights vom Autosalon ParisVideo im Artikel!
Ferrari V12 in Paris
Winterreifentest 2018
BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
Video: Motorkino 2018Video im Artikel!
Fotos: Motorkino 2018Fotoserie im Artikel!
Skoda Fabia erneuert
mehr...









Aktuelle Highlights

Freudenau Motornights



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Aktuell  28.11.2007 (Archiv)

Strafverfolgung im Ausland

Scharfe Kritik an der internationalen Verfolgung von Verkehrsdelikten. Am Papier schauen die zwischenstaatlichen Beziehungen gut aus, doch im Endeffekt zahlen Autofahrer in Österreich im Moment nur drauf.

Das ist das Resumee des ÖAMTC zur Strafverfolgung von Delikten im Ausland. Italiener in Österreich werden beim Rasen beispielsweise von den Behörden in Italien meist nicht ausgeliefert - fragen diese bei den Kollegen in Österreich nach, liefern diese heimische Autofahrer aber ans Messer. Das Grundproblem ist, dass zwar durch ein EU-Gesetz die Mechanismen der Vollstreckung detailliert geregelt sind, die Voraussetzungen für ein unbürokratisches Strafverfahren in Europa aber noch nicht bestehen, sagt der ÖAMTC.

   
'Österreich hat zwar ein bilaterales Abkommen mit manchen Staaten, wie etwa Italien oder Deutschland, wonach die Behörden Halter- und Lenkerdaten austauschen können, allerdings funktioniert das oft nur in der Theorie', erklärt der ÖAMTC-Chefjurist Hugo Haupfleisch.

Der Autofahrerclub fordert nun, dass unsere Gesetze angepasst werden. Nur wenn auch die Gegenrichtung funktioniert, sollen heimische Autofahrer auch ans Ausland gemeldet werden. Die Polizei solle auch vermehrt Autos aus dem Ausland anhalten und sofort abstraften. Dann braucht der Strafzettel nicht im Ausland zugestellt werden.

Deutsche Autofahrer verweigern oft die Auskunft und entgehen so der Strafe - nur ein identifizierbarer Fahrer kann da bestraft werden. Unsere Radar-Boxen, die von hinten fotografieren, lichten den Fahrer allerdings nicht ab. Die Radargeräte sollten daher auch umgedreht werden und Autos von vorne fotografieren.

Und schließlich fordern die ÖAMTC-Juristen einheitliche Regelungen aus Brüssel, um innerhalb Europas für Klarheit zu sorgen.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Geschwindigkeitsüberschreitung - Verkehrsstrafen in Österreich
In den letzen Jahren hat sich auf Österreichs Straßen durch die Harmonisierung der Verkehrsstrafgesetze u...

Gesten und Symbole
Studenten der Kunsthochschule Berlin haben in Kooperation mit dem Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogt...

Radar von vorne mit Problemen
Noch immer seien die Hälfte der Beweisfotos, die den Autofahrer von vorne sichtbar machen sollen, unbrauc...

Frontal, aber unscharf
Die umgerüsteten Radarstationen auf der A10 in Salzburg sollten eigentlich deutsche Raser bremsen. Mit de...

Radar mit Foto von vorne
Auch in Österreich blitzen nun schon einige Radarkästen von vorne. Doch nicht nur für die damit 'angespro...

Tipps: Urlaub 2008
Mit dem Auto in den Urlaub fahren bringt wichtige Neuerungen in diesem Jahr. Die wesentlichen Punkte find...

Verkehrsrecht - für Jedermann!
'Für alle' ist das Verkehrsrecht hier aufbereitet, erklärt Autorin Barbara Auracher-Jäger in diesem neuen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Böse Worte Gratis-Zeitungen einigen sich (un)freundlich
 Chancen bei Bewerbung steigern Geprüfte Mustervorlagen für Bewerber
 Innovationsförderung Google zahlt für kritische Medien. Sic.
 Winterreifen im Vergleich Der Test der Clubs 2018
 Kein Kolor, dafür Hero 7 GoPro legt Actioncams nach und beendet 360Grad-Software

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at