Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Borgward BX7
Kia Sportage erneuert
Porsche Cayenne Plug-In-Hybrid
VW Passat Alltrack im Test
Audi e-Tron SUV
BMW X2 als X1-Coupe
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Offroad
Test Drive  06.05.2006 (Archiv)

Audi A6 Quattro Allroad

Sein Vorgänger stand 2000 auf der nordamerikanischen Autoschau in Detroit inmitten der vielen großen bis riesigen Sport Utility Vehicles (SUV) von US-Herstellern und Japanern.

Seiten: [1] [2] weiter...

Damals empfanden viele ihn als den Versuch der Ingolstädter, am SUV-Markt teilzunehmen, ohne einen SUV anzubieten.

Heute wissen wir es besser (sowohl, was das erfolgreiche Modell angeht als auch die doch vorhandenen SUV-Ambitionen), und der Nachfolger zeigt es überdeutlich: Es gibt einen Markt für große Kombis mit Allradantrieb unterhalb der SUV. 90 000 Käufer fand die erste Generation des Audi A6 Quattro Allroad. Der Nachfolger soll die alte Kundschaft zufrieden stellen und neue Käufer dazugewinnen.



Die Autowelt hat sich heftig geändert seit Detroit 2000. Damals hatte der Benzinmotor noch die Nase vorn, und der Dieselmotor war für viele nur eine wirtschaftliche Alternative. Heute bekommt der Diesel gerade bei Fahrzeugen dieser Klasse ganz klar den Vorzug. Audi unterstützt dies mit einer interessanten Preisgestaltung. Der Allroad mit dem 3-Liter-Sechszylinder Diesel hat denselben Preis wie der moderne 3,2-Liter-Sechzylinder FSI-Benziner.

Beim Verbrauch stehen 8,8 Liter Diesel 11,0 Liter Superbenzin gegenüber. Aber es sind nicht nur das runde Drittel weniger Kraftstoffkosten, die den Reiz des modernen Diesels ausmachen. Der 3,2 FSI entwickelt 188 kW (255 PS), ist also stärker als der 3,0 TDI-Diesel mit 171 kW (233 PS). Aber das höhere Drehmonent von 450 Newtonmeter (Nm) zwischen 1400 und 3250 Umdrehungen pro Minute (U/min) reißt den Diesel raus -im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Benziner hat zwar auch 330 Nm bei 3250 U/min aufzuweisen, wirkt im Fahrbetrieb aber deutlich bemühter. Daran ändert auch seine größere Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h wenig. Der Diesel erreicht mit der sechsstufigen Tiptronic auch 230 km/h, und in der Beschleunigung sind beide sowieso gleich gut. Sie erreichen die 100 km/h nach 7,7 Sekunden.

Außer diesen beiden direkten Konkurrenten bewerben sich beim Allroad noch zwei weitere Motoren um die Gunst der Käufer: der 2,7-Liter-Sechszylinder TDI mit 132 kW (180 PS) und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm zwischen 1400 und 3300 U/min und die Spitzenmotorisierung mit dem 4,2 Liter FSI mit 257 kW (350 PS) und einem maximalen Drehmoment von 440 Nm bei 3500 U/min.

In den Durchschnittsverbräuchen sind die Diesel und die Benziner unter einander vergleichbar. Der Diesel erreicht die 100 km/h nach 9,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h, der große Benziner braucht nur 6,3 Sekunden und wird bei 250 km/h abgeregelt.

Nächste Seite...

auto-reporter

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Audi A4 Allroad Quattro
Der Audi A6 war als Allroad schon erfolgreich. 125 000 von diesen Allrad-Kombis für gute und schlechte We...

Audi A8 und A6 gewinnen Chefauto-Wahl
Deutschlands Führungskräfte schätzen den Audi A8: Er gewann zum dritten Mal in Folge die Chefauto-Wahl de...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Test Drive | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Audi...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at