Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
mehr...









Aktuelle Highlights

Freudenau Motornights



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
01.06.2005 (Archiv)

Sonnenschutzfolien: Was ist zu beachten?

Einen kleinen aber umso intensiveren Vorgeschmack auf den Sommer hatten wir ja bereits. Wer eine Klimaanlage besitzt durfte sich glücklich schätzen, alle anderen Autofahrer kamen kräftig ins Schwitzen.

Besonders Kleinkinder sind hier einer großen Belastung ausgesetzt. Die günstigen Alternativen zur Klimaanlage sind getönte Scheiben und Sonnenschutzfolien. Folien dürfen allerdings nur mit einer behördlichen Genehmigung montiert werden. Wer dies missachtet riskiert hohe Geldstrafen bis hin zum Kennzeichenentzug.

Da in Österreich nur typengenehmigte Scheibenfolien angebracht werden dürfen, ist also schon beim Kauf der Folien Vorsicht geboten. Der Fahrzeuglenker ist verpflichtet, eine Abschrift des Typengenehmigungsbescheides mitzuführen. Die Anbringung selbst ist nicht anzeigepflichtig. Allerdings muss die Montage in einem autorisierten Fachbetrieb durchgeführt werden, Selbstmontage wird bei Kontrollen zu Problemen führen. Das kann nicht nur eine Polizeiüberprüfung aufdecken, sondern auch die Pickerlüberprüfung, bei der auf diese Punkte genau geachtet wird.

Zwei Arten von Folien sind erhältlich: Splitterschutzfolien mit einer Lichtdurchlässigkeit von 95 Prozent und Tönungsfolien mit einer Lichtdurchlässigkeit von mehr als 20 Prozent. Folien dürfen nur auf der Innenseite der Scheiben und auch nicht übereinander angebracht werden. Erlaubt sind grundsätzlich nur Seiten- und Heckscheiben des Fahrzeuges, die Windschutzscheibe ist tabu.

Wenn ein Fahrzeug schon im Originalzustand über stark getönte Scheiben verfügt, die im Genehmigungszeichen mit einem 'V' gekennzeichnet sind, dürfen keine zusätzlichen Tönungsfolien angebracht werden. An den Seitenscheiben der ersten Sitzreihe sind nur Splitterschutzfolien zulässig, weil sie besonders lichtdurchlässig sind.

Quelle: ÖAMTC | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Scheibenfolien, Folierungen
Mit Sonnenschutzfolien für die Scheiben oder ganzen Folierungen für das Auto lassen sich Effekte und Nütz...

Sonnenbrand oder Sonnenschutz
Dass die Haut auch im Schatten bräunt, sollte eigentlich hinlänglich bekannt sein. Und dennoch ölen Sonne...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum

Aktuell aus den Magazinen:
 Böse Worte Gratis-Zeitungen einigen sich (un)freundlich
 Chancen bei Bewerbung steigern Geprüfte Mustervorlagen für Bewerber
 Innovationsförderung Google zahlt für kritische Medien. Sic.
 Winterreifen im Vergleich Der Test der Clubs 2018
 Kein Kolor, dafür Hero 7 GoPro legt Actioncams nach und beendet 360Grad-Software

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at