Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
Friedrich Motorsport-Auspuff via Konfigurator
KFC stoppt selbstfahrende Autos
mehr...









Aktuelle Highlights

Aston Martin DBS



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
20.08.2004 (Archiv)

Klimaanlage richtig einstellen

Eine falsch eingestellte Klimaanlage kann auch bei warmen Temperaturen Husten und Schnupfen verursachen. Eine zu geringe Temperatur wirkt sich auf den menschlichen Organismus aus und hat Erkältungen oder Kreislaufbeschwerden zur Folge.

Wie Sie die Klimaanlage richtig bedienen verrät der ÖAMTC:

  • Bei einem durch die Sonne aufgeheiztem Auto muss die heiße Luft so rasch wie möglich aus dem Fahrzeuginneren. Dazu startet man den Motor, stellt die Klimaanlage auf die niedrigste Stufe und dreht das Gebläse voll auf. Die Fenster sollten währenddessen geöffnet sein.
  • Nach drei Minuten werden alle Fenster geschlossen und die Umluft-Taste betätigt. So wird nur noch die Luft des Wageninneren umgewälzt die dadurch schneller abkühlen kann.
  • Weitere fünf Minuten später wäre es ratsam die Umluft-Funktion wieder abzuschalten, da sich sonst die Scheiben beschlagen könnten und die Luftqualität abnimmt.
  • Die ideale Temperatur sollte maximal fünf Grad unter der Außentemperatur betragen. Wer keine Temperaturanzeige besitzt kann ein kleines Innen-/Außenthermometer sonnengeschützt am Armaturenbrett anbringen.
  • Niemals die Kühlluft direkt auf den Körper richten. Über die Defrosterdüsen der Frontscheibe wird die optimalste Dauerkühlung erzielt.
  • Klimaanlagen haben auch bei kalter Witterung und Regen positive Eigenschaften. Da sie Feuchtigkeit entziehen werden beschlagene Scheiben rasch klar.


Man soll sich keine Sorgen machen wenn sich unter dem Fahrzeug eine Wasserlache befindet bzw. nach dem Einschalten der Anlage Nebel aus den Luftdüsen strömt. Wasser und Nebel stammen aus dem Verdampfer und sind völlig harmlos.

Quelle: ÖAMTC | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Oldtimer im Gesäuse Fotos der wohl schönsten Rallye
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at