Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
09.12.2003 (Archiv)

Christbäume richtig transportieren

Immer wieder kommt es vor, dass der gekaufte Christbaum nicht ins Auto passt so wie man es gerne hätte. Also wird dann auf die Verkehrssicherheit gepfiffen und der Christbaum einfach 'irgendwie' transportiert:

Am Beifahrersitz wo er dem Fahrer die Sicht raubt und ihn in der Bewegungsfreiheit einschränkt. Oder zwischen den Vordersitzen liegend wodurch das Angurten und Bedienen der Gangschaltung unmöglich ist. Und ragt er sogar aus der offenen Heckklappe, stellt der Baum auch eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer dar. Hier ein paar Tipps der ÖAMTC-Experten in Sachen sicherer Christbaum-Transport:

  • Transportieren Sie den Baum im Fahrzeuginneren ist darauf zu achten, dass die Sicht und Bewegungsfreiheit des Lenkers nicht eingeschränkt ist. Tipp: Um ein 'verpicken' der Sitzpolster durch Harz zu vermeiden, eine Plane oder Decke unterlegen.
  • Wird der Baum am Dach transportiert, am besten mit einem breiten, widerstandsfähigen Gewebeband mit Metallverschluss auf dem Dachträger festmachen. Ein Unfall mit einem unzureichend fixierten Baum kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
  • Ragt der Baum mehr als einen Meter über das Fahrzeug hinaus, ist eine Kennzeichnung erforderlich. Die dafür notwendige Tafel ist 25 x 40 cm groß, weiß mit fünf Zentimeter breitem, rotem, rückstrahlendem Rand.
  • Für eine 'überlange' Christbaum-Fuhre bei Dunkelheit und Dämmerung, ist nach vorne in Fahrtrichtung weiße, nach hinten rote Beleuchtung vorgeschrieben.
  • Das Gefährt wird zur Langgutfuhre, wenn der Baum um mehr als ein Viertel der Fahrzeuglänge hinausragt. Dann gilt auf Freilandstraßen ein Tempolimit von 50 km/h sowie 65 km/h auf Autobahnen und Autostraßen.

Quelle: ÖAMTC | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at