Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

E-VW: Neo ab 2019
Motomotion 2018Fotoserie im Artikel!
Autoszene: Das neue Auto.At-HeftWegweiser...
Genfer Autosalon 2018Video im Artikel!
Motorwelten bei MOD 2018Fotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Polestar startet in Europa
Kia Ceed 2018
C-Klasse bekommt Facelift
Mercedes A-Klasse 2018
Camaro ZL1 1LE - der Racer
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Passat Alltrack



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
12.12.2002 (Archiv)

ÖAMTC fordert effektiveren Brandschutz

Dem Thema Fahrzeugbrand wird noch immer zu wenig Bedeutung geschenkt. Das Prinzip des Brandschutzes sollte auch bei Fahrzeugkonstruktion und Fahrzeugbau beachtet werden.

Unfallforschung und Crashtests bringen immer neue Erkenntnisse über die Problembereiche wie Abschirmung heißer Fahrzeugteile, Kurzschlussverhinderung oder Verhinderung von Kraftstoff-Austritt. Auch selbstverlöschende Kunststoffe und brandhemmende Isolationsmaterialien müssen zum Einsatz kommen. ÖAMTC-Techniker fordern Gesetzgeber, Automobilhersteller und Exekutive gleichermaßen zum Handeln auf.

  • Für alle Lkw über 3,5 t und alle Gefahrgut-Transporter automatische Löschsysteme. Zusätzliche Mitnahme von Feuerlöschern (über 5 kg-Löscher) um bei Unfällen Brandbekämpfung zu leisten, wären für Lkw über 7,5 t von Vorteil.
  • Systeme die im Notfall automatisch die Stromzufuhr unterbrechen, besonders für nicht gesicherte Leitungen.
  • Gesetzliche Verpflichtung von automatische Reifenluftdruck-/Temperaturwächter für Gefahrgut-Transporter auf EU-Ebene. Fahrzeughersteller sollten Nutzfahrzeuge über 3,5 t entsprechend ausstatten.
  • Für Rettungskräfte eine einheitliche Kennzeichnung der Einbaulage der Fahrzeugbatterien.
  • EU-weit für alle Führerscheinklassen das Thema „Richtiges Verhalten bei Brandunfällen“ in die Ausbildung einbeziehen.
  • Um die Unfallursachen-Forschung besser vorzutreiben, wäre in den Polizei-Protokollen eine EU-weite Vermerkung der Unfälle, die in Zusammenhang mit Fahrzeugbränden stehen, von Vorteil.
ÖAMTC-Techniker Max Lang würde durch die Umsetzung dieser Punkte eine Reduzierung der Unfälle bzw. Minimierung der Folgen von über 90 Prozent für möglich halten.

Quelle: ÖAMTC | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at