Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Auf gleicher Ebene

Ausgepackt - was alles dabei ist...
Technische Daten
Die ersten Schritte
Eingabe und Bedienung
Alle Wege führen nach...
Unser Fazit
Bezugsquellen










Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porsche Taycan



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 

Auto.At Informationen

Übersicht | Verzeichnis
           Die ersten Schritte


Die ersten Schritte

Nach dem ersten Ladevorgang machten wir uns daran, das Gerät genauer zu begutachten. Eingeschaltet (warum bloß muss man den Einschalter für zwei Sekunden halten, bis das Gerät startet?) zeigt sich gleich seine praxistauglichkeit - es vermittelt an keiner Stelle, dass es schwer verständlich oder unangenehm zu bedienen wäre. Im Gegenteil, die Bedienung über den Touchscreen geht schnell und praktisch von der Hand und auch große Finger kommen mit dem Display schnell und sicher zurecht.

Nach dem ersten Einschalten fragt das Gerät nach den Grundeinstellungen. Die Sprache und Landkarte für die Region, in der das TomTom Go gekauft wurde, ist bereits voreingestellt und könnte noch angepaßt werden. Auch die Stimme wird eingestellt und dann kann es eigentlich schon losgehen.

In unseren Räumen war keine Verbindung zum GPS-Satelliten möglich, deshalb haben wir dann gleich den Weg ins Auto gemacht und den Navigator angeschlossen. Sobald die Verbindungen hergestellt waren, klappte dann auch die Aktivierung des GPS-Signals. Beim ersten Auffinden der Satelliten waren dazu mehrere Minuten Suchlauf notwendig, hat sich das Gerät einmal orientiert war der Wiedereinstieg schnell erledigt.



Die Kabelverbindung zum Zigarettenanzünder war eigentlich der einzige Kritikpunkt nach der Montage des Geräts. Denn das zierliche TomTom Go macht wahrlich eine gute Figur und die Halterung zur Fensteranbringung sitzt fest, ist leicht angebracht und flexibel einzustellen. Das TomTom Go Hauptgerät kann mit einem Handgriff angebracht und wieder aus der Halterung genommen werden, das Mitnehmen geht also sehr leicht vonstatten. Mit dem Akku gibt es für den kabellosen Einsatz auch eine Möglichkeit, wenngleich die regelmäßige Aufladung an der Basisstation auch nicht jedermanns Sache sein wird. Wenn die drahtlose Stromübertragung erfunden wird, sollte sich TomTom auch noch etwas bezüglich dem Kabel einfallen lassen, so wollen wir hoffen ;-)

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Neuestes



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at